Heutiges Programm beim Sommerfest Wittingen will Lebensfreude und gute Laune bereiten

„Gemeinsam Spaß haben“

Der King of Pop gab sich auch die Ehre – oder besser gesagt sein Double: Bei dem Auftritt konnten die Besucher im vergangenen Jahr richtig mitfeiern.
+
Der King of Pop gab sich auch die Ehre – oder besser gesagt sein Double: Bei dem Auftritt konnten die Besucher im vergangenen Jahr richtig mitfeiern.
  • Paul Gerlach
    VonPaul Gerlach
    schließen
  • Alina Pleuß
    schließen

alp/pg Wittingen. Gestern fiel um 18.30 Uhr der Startschuss für das Wittinger Sommerfest. Das Programm der Supersause verspricht so einiges:

Um 18 Uhr geht es heute mit einer sportlichen Vorführung auf dem Marktplatz los: Das Fitness-Studio "Sportpoint" aus Wittingen und die Gruppe Jumping Fitness präsentieren unterschiedliche Darbietungen, die von Tänzen verschiedenster Musikstile bis hin zu Übungen auf einem Trampolin reichen. Die Vorstellungen der Tänze gliedern sich nochmals in Altersgruppen auf. So treten einmal die Kids (8 bis 11 Jahre), die Dance-Teens (12 bis 15 Jahre) sowie die Gruppe Dance-Mix (ab 16) unter der Leitung von Silvia Horstkötter auf. „Tanzen verbindet alles: Man bewegt sich, trifft tolle Menschen und hat gemeinsam Spaß“, ist sie überzeugt. Die Jumping-Fitness-Gruppe wird außerdem von Musik begleitet die von Rock’n’Roll bis zu Schlagermusik reicht. Die zehn Teilnehmer präsentieren dann unter der Leitung von Danila Schulz einen Querschnitt ihrer Übungen. Das Training wird erst seit einem halben Jahr von Schulz angeboten.

Ein toller Auftakt in drei weitere Tage voller Highlights: Mit den beschwingt-leichten Klängen des Piano Man ist Wittingen gestern Abend in sein Sommerfest gestartet.

Musikalische Live-Unterhaltung wird heute ab 19 Uhr geboten: Die Folk-Rocker von The Keltics treten auf der Volksbank-Bühne auf dem Wittinger Gänsemarkt auf. Die Band mit Celler Wurzeln und ihrem Knesebecker Drummer Alexander Kirchhoff will bei ihrem Auftritt die pure Lebensfreude vermitteln. Wie Kirchhoff im IK-Gespräch verrät, stünden der Spaß und die Nähe zum Publikum deutlich im Fokus. Die sieben Musiker bringen neben ihrer langjährigen Berufserfahrung auch jede Menge Musikinstrumente mit. Von harmonischen und fetzigen Rocksongs, Balladen sowie bekannte Traditionals ist alles im Repertoire vorhanden. Das Publikum wird von der Gruppe auch mit einbezogen: Polonaisen durch die Menschenmenge, Mitsingen und Mitklatschen ist sehr erwünscht.

Auch mit von der Partie ist die Band Skameleon. Ihr musikalischer Stil geht in die Richtung Ska. Die neunköpfige Gruppe aus dem hessischen Herborn übernimmt dann um 22 Uhr die Volksbank-Bühne auf dem Gänsemarkt. Bereits vor zwei Jahren sind die Musiker beim Wittinger Sommerfest aufgetreten und haben für super Stimmung gesorgt. Sowohl Hits der 90er als auch Songs der Neuen Deutsche Welle sowie Filmsongs werden von ihnen gecovert und mit dem lebendigen und rhythmusbetonten Ska-Stil versehen. Auch Ska-Versionen von „Hotel California“ oder „What Is Love“ und „All That She Wants“ hat die hessische Band bereits hervorgebracht. Sie spielten nicht nur in vielen deutschen Locations, sondern bereits auch in Mailand.

Zum Auftakt gab’s gestern auf dem Gänsemarkt ein Fass Freibier und frische Brezeln, gestiftet von der Privatbrauerei und dem E-Center Bock-Lühmann. Grußworte sprachen HGV-Vorsitzender Hartmut Zschumme, Stadtbürgermeister Karl Ridder, Ortsbürgermeister Matthias Rönneberg und die CDU-Landtagsabgeordnete Ingrid Klopp.

In der morgigen Ausgabe gibt’s noch einmal mehr über das geplante Programm am Samstag. Wölfi, das Maskottchen des VfL Wolfsburgs, und auch die Musikschule Goldin mussten fürs Sommerfest absagen. Allerdings konnte kurzerhand noch Ersatz für die Musikschule gefunden werden: Die Band Gray Bones wird am morgigen Samstag von 14 bis 17 Uhr auftreten.

----

Und so war es 2016

Das war das große Sommerfest 2016 in Wittingen

Das war das große Sommerfest 2016 in Wittingen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare