Keine Verletzten bei Großbrand / 105 Feuerwehrleute im Einsatz

Feuer in Einfamilien-Wohnhaus in Teschendorf

+
Dieses Einfamilien-Wohnhaus brannte gestern Abend in Teschendorf. Verletzt wurde niemand.

pg Teschendorf. Am Mittwochabend kam es zu einem Brand in einem Einfamilien-Wohnhaus in Teschendorf. Die Ursache für das Feuer ist noch unklar, die Polizei ermittelt in alle Richtungen. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot im Einsatz.

Glücklicherweise wurde niemand verletzt. Zur Schadenshöhe konnte die Polizei am Brandabend noch keine Angaben machen.

Die Feuerwehr wurde kurz nach 18.30 Uhr alarmiert. Einsatzleiter Stefan Kahrens, der Schneflinger Ortsbrandmeister, stellte beim Eintreffen starke Rauchentwicklung und einen hellen Feuerschein fest. Mehrere Atemschutztrupps gingen gegen den Brand vor, der im unteren Gebäudeteil begann und sich dann nach oben ausbreitete.

Von der Wittinger Drehleiter aus musste das Dach geöffnet werden, um das Feuer bekämpfen zu können. Einige Pferde vom angrenzenden Hof mussten ins Freie geführt werden. Nach einer Stunde war der Brand unter Kontrolle. Die Suche nach Glutnestern dauerte noch an.

105 Einsatzkräfte der Feuerwehr waren im Einsatz: Radenbeck, Zasenbeck, Schneflingen und Boitzenhagen waren zuerst vor Ort, Ohrdorf und Knesebeck wurden nachalarmiert.

Auch die SEG für die Verpflegung und die FTZ Gifhorn für die Geräte waren im Einsatz.

Feuerwehr im Einsatz: Wohnhaus brennt in Teschendorf

-----

Anmerkung der Redaktion: Der Artikel wurde aktualisiert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare