1. az-online.de
  2. Wirtschaft

Sparkasse: Neue Funktion an Geldautomaten - Sie macht vieles leichter

Erstellt:

Von: Lisa Mayerhofer

Kommentare

Mann hebt Geld am Automaten ab: Bargeld kontaktlos mit dem Smartphone abheben - das bietet die Sparkasse an ausgewählten Geldautomaten den Kunden als neues Feature an. (Symbolbild)
Bargeld kontaktlos mit dem Smartphone abheben - das bietet die Sparkasse an ausgewählten Geldautomaten den Kunden als neues Feature an. (Symbolbild) © Imago/Fleig

Bargeld kontaktlos mit dem Smartphone abheben - das bietet die Sparkasse an ausgewählten Geldautomaten den Kunden als neues Feature an.

Berlin - Sparkassen*-Kunden können jetzt an ausgewählten Geldautomaten leichter Geld abheben - und zwar kontaktlos mit ihrem Smartphone. Zuvor konnten Kunden schon mit ihrer Girocard kontaktlos an Geldautomaten mit einem NFC-Leser abheben.

Sparkassen-Kunden können Geld mit dem Smartphone abheben

Nun soll das Ganze bei der Sparkasse auch über die digitale Girocard funktionieren, wie das Tech-Magazin Caschys Blog berichtet. Die digitale Girocard ist bei einem Android-Smartphone in der App „Mobiles Bezahlen“ und bei iPhones in der Apple Wallet „untergebracht“.

Mit ihr können Sparkassen-Kunden dann an gewissen Automaten mit NFC-Lesegerät kontaktlos Geld abheben, indem sie das Smartphone mit der digitalen Girocard an die Schnittstelle des Automaten halten. Danach kann man wie gehabt die Option „Geld abheben“ wählen und die PIN eingeben.

Sparkassen: Neue Funktion vereinfacht das Geld abheben

Das Geld abheben mithilfe des Smartphones ersetzt also das Einstecken der physischen Karte. Damit wird der Vorgang nicht nur vereinfacht, sondern auch verhindert, dass Kunden die Karte vergessen oder verlieren. Das Pilotprojekt startete die Sparkasse Witten.

Übrigens: Die Bargeldauszahlung per Smartphone ist bei den Kreditinstituten nichts Neues: Die Volks- und Raiffeisenbanken haben eine ähnliche Funktion angeboten - diese aber nun vor wenigen Wochen wieder eingestampft, weil sie zu wenig genutzt wurde, berichtet das Magazin. Allerdings sei der Vorgang bei dieser Abhebefunktion komplizierter gewesen als bei den Sparkassen. *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare