1. az-online.de
  2. Wirtschaft

UEFA geht gegen deutsche Pizzeria vor und sorgt für Fassungslosigkeit - „Wenn der Ball zu oft den Kopf trifft“

Erstellt:

Von: Patricia Huber

Kommentare

Pizza Funghi
Eine Pizza mit Pilzen hat die UEFA dazu veranlasst, gegen ein Restaurant aus Gießen vorzugehen (Symbolfoto). © Daniel Cozma/Imago

Pizza-Namen sind zuweilen teig-gewordene Liebeserklärungen. In Gießen hat ein Pizza-Bäcker wegen einer Neukreation jetzt aber Ärger mit der UEFA bekommen. Es geht um Pilze, Rechte - und ganz viel Käse.

Gießen - Pizza und Profi-Fußball - das passt eigentlich nicht wirklich zusammen. Doch jetzt gibt es einen kuriosen Fall, bei dem die Union der europäischen Fußballverbände (UEFA) gegen eine kleine Pizzeria aus Gießen vorgeht. Aber warum? Schuld an dem ganzen Debakel ist eine angebotene Pizza, die einen zugegebenermaßen recht witzigen Namen trägt.

UEFA beschwert sich über Pilz-Pizza mit ausgefallenem Namen

In seinem Restaurant „Pizza Wolke“ bietet Shademan Souri eine Pizza mit dem Namen „Champignons League“ an. Doch das scheint der UEFA so gar nicht zu passen, weshalb Souri nun ein Anwaltsschreiben erreichte. Dieses teilte er auf seinem Instagram-Account und schreib dazu: „Ich fühle mich geehrt! Als ein Kind des Fußballs! Eine Anzeige von der UEFA? Seriously?“

Die UEFA hat sich den Begriff „Champions League“ lizenzrechtlich schützen lassen. Inwiefern das nun auch die etwas abgewandelte Pizza „Champignons League“ betrifft, müsste wohl ein Richter klären.

Champignons League-Pizza: Restaurantbesitzer nimmt es mit Humor

Doch der Pizza-Chef scheint das Ganze sichtlich mit Humor zu nehmen und ergänzt unter seinem Posting: „Mal schauen, wie weit die UEFA kommt! Kauft die geilste Pilz-Pizza der Welt!“

In den Kommentaren unter dem Post machen sich etliche Nutzer lustig über das Verhalten der UEFA. Ein User kommentiert „Dinge, die passieren, wenn der Ball den Kopf zu oft trifft.“ Andere Nutzer schreiben „Unfassbar“ oder „Denen scheint es allen langweilig zu sein. Als gäbe es nicht genug andere Dinge, um die sich gekümmert werden sollte.“

Doch so witzig und absurd die Geschichte auch klingen mag, manche Fans erinnern den Pizzabäcker auch daran, dass er sich dringend einen Anwalt suchen sollte. Wie Souri nun mit dem Schreiben umgeht und ob er den Namen seiner Pizza vielleicht doch ändern wird, hat er noch nicht bekannt gegeben. (ph) *Merkur.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare