Kölner Firma kündigt Bahn-Konkurrenz an

Köln - Die Deutsche Bahn bekommt auf der viel befahrenen Strecke zwischen Köln und Berlin möglicherweise Konkurrenz. Zunächst sollen jeweils drei Hin- und Rückfahrten täglich angeboten werden.

Das Kölner Unternehmen MSM plant dort ab Ende 2012 einen Linienverkehr, wie Firmenchef Niko Maedge in der “Wirtschaftswoche“ ankündigte. Die Nutzung der Schienentrassen seien bereits bei DB Netz, der Fahrwegtochter der Deutschen Bahn, beantragt. Bisher organisiert MSM Bahnreisen - etwa mit Partyzügen.

Ein Bahnsprecher wollte die Pläne am Samstag auf dpa-Anfrage nicht kommentieren; die Bahn äußere sich grundsätzlich nicht zu einzelnen Mitbewerbern.

Der “Wirtschaftswoche“ zufolge will die MSM Gruppe zunächst jeweils drei Hin- und Rückfahrten täglich anbieten. Die Züge sollen Intercity-Niveau haben und in Hannover geteilt werden. Ein Teil fährt nach Hamburg, der andere nach Berlin. Den Weg von Köln in die Bundeshauptstadt will MSM in rund viereinhalb Stunden bewältigen. Damit wären die Züge kaum langsamer als die ICE der Deutschen Bahn. MSM-Chef Maedge wolle die Bahn beim Preis angreifen, berichtet das Magazin.

Für die Strecke Köln-Hamburg hatte bereits ein weiteres Unternehmen Konkurrenz angekündigt. Das Eisenbahnunternehmen Hamburg-Köln-Express (HKX) wollte bereits zum 1. September starten, hatte es noch im Januar geheißen. Auf der Internetseite des Unternehmens ist derzeit aber kein konkreter Termin genannt. Für eine Stellungnahme war am Samstag bei HKX niemand zu erreichen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare