Wirtschaft – Archiv

Irische Banken brauchen weitere 24 Milliarden

Irische Banken brauchen weitere 24 Milliarden

Dublin - Der Bankensektor in Irland bleibt marode. Weitere Milliarden müssen ins System gepumpt werden, ergaben Stresstests bei vier Banken. Der gesamte Finanzsektor soll nun deutlich verkleinert werden.
Irische Banken brauchen weitere 24 Milliarden
Trotz Japankrise weiter Job-Boom

Trotz Japankrise weiter Job-Boom

Nürnberg - Der deutsche Job-Boom geht erst einmal weiter - daran ändert auch die Japankrise nichts. Manche Firmen sorgen sich dennoch und prüfen schon mal die Option Kurzarbeit.
Trotz Japankrise weiter Job-Boom

Merkel: Keine Hilfe mehr für Krisenbanken

Berlin - Bundeskanzlerin Angela Merkel will das Vertrauen der Bürger in die Banken wieder stärken. Wie sie das erreichen will, sagte sie auf dem Deutschen Bankentag in Berlin:
Merkel: Keine Hilfe mehr für Krisenbanken

Portugal verpasst Sparziel deutlich

Lissabon - Portugal hat sein selbst gestecktes Ziel eines Haushaltsdefizits von 7,3 Prozent nicht erreicht. Wie hoch es tatsächlich ist und was das für das hoch verschuldete Land bedeutet:
Portugal verpasst Sparziel deutlich

600-Millionen-Desaster: Anklage gegen Ex-WestLB-Händler

Düsseldorf - Mit der Aussicht auf millionenschwere Bonus-Zahlungen sollen Aktienhändler der WestLB Kurse manipuliert und Limits überschritten haben. Als die Spekulationen aufflogen, wurde die WestLB selbst zum Spielball von Spekulanten.
600-Millionen-Desaster: Anklage gegen Ex-WestLB-Händler

Razzia bei Deutscher Bahn

Brüssel - Geht die Deutsche Bahn mit unlauteren Mitteln gegen die Konkurrenz vor? Die EU-Kommission prüft diesen Verdacht und hat bei einer Razzia Büros der Bahn durchsucht. Sollte sich der Vorwurf erhärten, drohen hohe Geldstrafen.
Razzia bei Deutscher Bahn

Inflation im Euroraum zieht weiter an

Luxemburg - Die Inflation im Euroraum überschreitet die Stabilitätsschwelle der Europäischen Zentralbank immer deutlicher. Die Verbraucherpreise lagen im März nach ersten Schätzungen um 2,6 Prozent höher als ein Jahr zuvor.
Inflation im Euroraum zieht weiter an

Millionenbetrug mit verschrotteten Euro-Münzen

Berlin - Einen spektakulären Millionenbetrug mit 29 Tonnen gefälschten Münzen hat die Frankfurter Staatsanwaltschaft aufgedeckt. Beim Transport sollen Lufthansa-Stewardessen geholfen haben.
Millionenbetrug mit verschrotteten Euro-Münzen

Allem Ärger zum Trotz: Bahn steigert Gewinn

Berlin - Trotz massiver technischer Probleme und damit verbundenen Zugausfällen sind 2010 mehr Reisende mit der Deutschen Bahn gefahren. Unterdessen hat die Bahn für Stuttgart 21 schon rund 1,5 Milliarden Euro ausgegeben.
Allem Ärger zum Trotz: Bahn steigert Gewinn

47-Stunden-Streik: Zugausfälle bei Bahn-Konkurrenten

Berlin - Erneut bleiben viele Fahrgäste auf den Bahnsteigen stehen - und wieder trifft es die Kunden der großen Bahn-Konkurrenten. Doch endlich deutet sich auch eine Lösung des festgefahrenen Tarifstreits an.
47-Stunden-Streik: Zugausfälle bei Bahn-Konkurrenten

Bau-Tarifverhandlungen gescheitert

Berlin - Nach einem 16-stündigen Gespräch war klar: Die Tarifverhandlungen für die bundesweit 700 000 Beschäftigten im Bauhauptgewerbe sind am frühen Donnerstagmorgen gescheitert.
Bau-Tarifverhandlungen gescheitert

47-Stunden-Streik bei Bahn-Konkurrenten

Frankfurt am Main - Die Gewerkschaft GDL macht Ernst: Fast zwei Tage lang wollen die Lokführer die großen Konkurrenten der Bahn lahmlegen.
47-Stunden-Streik bei Bahn-Konkurrenten

Wirtschaft warnt: Im Mai könnte Strom knapp werden

Berlin - Energie ohne Atomkraftwerke, eine Gefahr für das Wachstum? Ökonomen warnen vor Stromausfällen, die die deutsche Wirtschaft treffen könnten. Doch andere sehen Chancen.
Wirtschaft warnt: Im Mai könnte Strom knapp werden

Weniger Unternehmen im Boomjahr gegründet

Wiesbaden - Im Boomjahr 2010 sind in Deutschland weniger Unternehmen gegründet worden als in der Krise zuvor. Die Zahl der Neugründungen sank gegenüber 2009 um 2,8 Prozent.
Weniger Unternehmen im Boomjahr gegründet

BayernLB macht nach Milliardenverlusten wieder Gewinn

München - Die BayernLB fährt nach ihrer schweren Krise mit Milliardenverlusten wieder Gewinne ein. 2010 erreichte die Bank ein Ergebnis nach Steuern von 590 Millionen Euro, nach minus 3,1 Milliarden Euro im Jahr davor.
BayernLB macht nach Milliardenverlusten wieder Gewinn

Investitionsstandort: China überholt Europa

Berlin - China verdrängt nach einer Umfrage erstmals Europa als gefragtester Investitionsstandort für die deutsche Industrie. Das hat der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) ermittelt.
Investitionsstandort: China überholt Europa

DIW: Japan-Unglück ohne Auswirkung auf Konjunktur

Berlin - Die Katastrophen in Japan werden nach Einschätzung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) keine wesentlichen Auswirkungen auf die Konjunktur haben.
DIW: Japan-Unglück ohne Auswirkung auf Konjunktur

Standard & Poor's stuft Kreditwürdigkeit Portugals herab

Lissabon - Die Ratingagentur Standard & Poor's hat am Dienstag die Kreditwürdigkeit Portugals herabgestuft.
Standard & Poor's stuft Kreditwürdigkeit Portugals herab

Einstweilige Verfügung gegen H&M

Hamburg - Der Gesamtbetriebsrat von Hennes&Mauritz hat eine einstweilige Verfügung gegen den Textilkonzern erwirkt. Das Unternehmen muss an allen Geräten seiner Telefonanlage in Deutschland eine bestimmte Funktion deaktivieren.
Einstweilige Verfügung gegen H&M

Freispruch für Ex-HGAA-Chef Kulterer

Wien/Klagenfurt - Der Ex-Vorstandschef der früheren BayernLB-Tochter Hypo Group Alpe Adria (HGAA), Wolfgang Kulterer, ist vom Vorwurf der Untreue freigesprochen worden. Die Hintergründe:
Freispruch für Ex-HGAA-Chef Kulterer

Naturkatastrophen: 155 Milliarden Euro Schaden

Genf - Naturkatastrophen haben nach Angaben des Rückversicherers Swiss Re im vergangenen Jahr weltweit Kosten von 155 Milliarden Euro verursacht. Die Zahl der Toten habe sich im gleichen Zeitraum von 15.000 auf 304.000 erhöht.
Naturkatastrophen: 155 Milliarden Euro Schaden

Nächste Runde im Bier-Krieg

Luxemburg - Der US-Bierriese Anheuser-Busch hat im jahrelangen Streit mit der tschechischen Budweiser-Brauerei einen Teilerfolg erzielt.
Nächste Runde im Bier-Krieg

Schaeffler will Zehn-Milliarden-Marke knacken

Frankfurt/Herzogenaurach - Der Automobilzulieferer Schaeffler peilt nach seinem Rekordergebnis 2010 einen Umsatz von über zehn Milliarden an. Die Gründe für den Erfolgskurs:
Schaeffler will Zehn-Milliarden-Marke knacken

Rekord bei Vermittlung von Hartz-IV-Empfängern

Berlin - Das Jahr 2010 hat erhebliche Fortschritte bei der Vermittlung von Hartz-IV-Empfängern gebracht. Im vergangenen Jahr wurden insgesamt eine Million Leistungsbezieher in Ausbildung und Arbeit vermittelt.
Rekord bei Vermittlung von Hartz-IV-Empfängern

Kauflust der Deutschen gedämpft

Nürnberg - Wachsende Inflationsängste und die Unruhen in Nordafrika haben die Konsumlaune der Deutschen im März gezügelt. Mit der Japan-Krise droht ein weiterer Dämpfer.
Kauflust der Deutschen gedämpft

Siemens baut um: Lichttochter Osram soll an die Börse

München - Es dürfte einer der größten Börsengänge seit langem werden: Siemens will seine Lichttochter Osram an die Börse bringen. Eine völlig neue Sparte ist geplant. Stellenabbau soll vermieden werden. 
Siemens baut um: Lichttochter Osram soll an die Börse

Merck-Ausfall in Japan hat Folgen für US-Autohersteller

Detroit - Die seit dem Erdbeben in Japan geschlossene Pigmentproduktion des deutschen Chemiekonzerns Merck hat nun Folgen für viele US-Autohersteller:
Merck-Ausfall in Japan hat Folgen für US-Autohersteller

Grüner Wahltriumph bedroht Atomkonzerne

Berlin - Grüne im Aufsichtsrat eines Atomstromers: Für den Energiekonzern EnBW könnte diese brisante Konstellation bald Wirklichkeit werden. Das schwarz-gelbe Wahldebakel dürfte auch für RWE und Eon Konsequenzen haben.
Grüner Wahltriumph bedroht Atomkonzerne

Siemens entscheidet über radikalen Konzernumbau

München - Siemens-Chef Löscher will den Konzern zum “grünen Infrastruktur-Pionier“ wandeln. Auf dem Weg dahin soll die Lichttochter Osram nach Medienberichten an die Börse kommen.
Siemens entscheidet über radikalen Konzernumbau

GDL: Massive Zugausfälle bei Bahnkonkurrenten

Frankfurt/Main - Die Lokführer-Streiks bei den großen Bahn-Konkurrenten haben am Montag nach Gewerkschaftsangaben zu massiven Zugausfällen geführt.
GDL: Massive Zugausfälle bei Bahnkonkurrenten

Bundesagentur korrigiert Arbeitslosen-Statistik

Nürnberg (dapd). Die Bundesagentur für Arbeit (BA) hat rückwirkend zum Januar 2007 ihre Arbeitslosenstatistik korrigiert. Dadurch habe sich die Zahl der Arbeitslosen für Februar 2011 um 4.400 verringert.
Bundesagentur korrigiert Arbeitslosen-Statistik

Shell-Chef: "E10 ist unser Stuttgart 21"

Berlin - Der Deutschlandchef des Mineralölkonzerns Shell hat die Ablehnung der Autofahrer gegenüber dem Biosprit E10 kritisiert. Es gehe nicht um Unwissen, sondern um eine Prosteshaltung der Bürger.
Shell-Chef: "E10 ist unser Stuttgart 21"

Porsche: Mit neuen Aktien gegen Schulden

Stuttgart - Die stark verschuldete Porsche-Holding bietet bei ihrer dringend benötigten Kapitalerhöhung über knapp fünf Milliarden Euro die Aktien mit einem hohen Abschlag an. Wie viel das Stück kosten soll:
Porsche: Mit neuen Aktien gegen Schulden

Lokführer bei Bahn-Konkurrenten streiken

Frankfurt - Erneut bleiben viele Pendler auf den Bahnsteigen stehen - diesmal trifft es die Kunden der großen Bahn-Konkurrenten. Die GDL demonstriert Kampfeswillen. Eine Lösung ist nicht in Sicht.
Lokführer bei Bahn-Konkurrenten streiken

Schaeffler einigt sich mit Banken auf Schuldenabbau

Herzogenaurach - Der fränkische Autozulieferer Schaeffler hat sich mit seinen Banken auf ein umfangreiches Finanzkonzept geeinigt. Ein Verkauf von Anteilen an einem Zulieferer ist dabei inbegriffen.
Schaeffler einigt sich mit Banken auf Schuldenabbau

Geldabheben an Automaten wird offenbar billiger

Frankfurt/Main - Die Vergleichbarkeit der Gebühren an Geldautomaten hat offenbar dazu geführt, dass Geldabheben billiger wird. Die Gebühren gingen demnach zum Teil von mehr als zehn Euro auf weniger als fünf Euro zurück.
Geldabheben an Automaten wird offenbar billiger

Seat will Absatz um bis zu zehn Prozent steigern

Madrid - Die spanische VW-Tochter Seat will in diesem Jahr deutlich mehr Autos verkaufen und neue Mitarbeiter einstellen. Der Seat-Chef kündigte desweiteren eine Erweiterung der Belegschaft an.
Seat will Absatz um bis zu zehn Prozent steigern

Bericht: DB drohen Nachzahlungen wegen verbotener Subventionen

Hamburg - Der Deutschen Bahn (DB) drohen einem Medienbericht zufolge wegen möglicher unerlaubter Subventionen des Bundes Rückzahlungen von mehreren hundert Millionen Euro.
Bericht: DB drohen Nachzahlungen wegen verbotener Subventionen

Wegen Japan: Ford stellt Arbeit in Werk ein

Genk - Um einem Mangel an notwendigen Komponenten aus Japan vorzubeugen, lässt der Autohersteller Ford die Arbeit in seinem Wert im belgischen Genk für fünf Tage ruhen. Wann die Schließung beginnt:
Wegen Japan: Ford stellt Arbeit in Werk ein

GDL: Nächste Woche Streik bei Bahn-Konkurrenten

Berlin - Die Lokführergewerkschaft GDL plant für die nächste Woche Streiks bei den sechs großen Konkurrenten der Deutschen Bahn im Regionalverkehr.
GDL: Nächste Woche Streik bei Bahn-Konkurrenten

Krankenkassen: Es gibt zu viele Arztpraxen

Berlin - In Deutschland gibt es aus Sicht der Krankenkassen zu viele Arztpraxen. Das Bundesgesundheitsministerium widersprach. Nichtsdestotrotz soll ein neuer Vorschlag das jetzt ändern.
Krankenkassen: Es gibt zu viele Arztpraxen

Einigung im Telekom-Tarifstreit - mehr Gehalt

Bonn - Der Tarifstreit bei der Deutschen Telekom ist beigelegt: Die rund 57.000 tariflich Beschäftigten im Inland erhalten künftig mehr Gehalt. Beide Seiten scheinen mit dem Kompromiss zufrieden zu sein.
Einigung im Telekom-Tarifstreit - mehr Gehalt

Bankenverband verteidigt Beitrag zum Rettungsschirm

Berlin - Der Bundesverband Deutscher Banken hat den deutschen Beitrag zum unbefristeten Euro-Rettungsschirm verteidigt. Schließlich profitiere Deutschland auch in besonderer Weise von einer stabilen Währung.
Bankenverband verteidigt Beitrag zum Rettungsschirm