Es gab bereits mehrere Beschwerden

Aldi will mit modernen Filialen punkten - Kundin beschwert sich trotzdem

+
Trotz einer modernisierten Aldi-Filiale gab es Grund zur Beschwerde.

Aldi Süd ist dabei, die Filialen zu modernisieren - dann deckt eine Kundin auf, dass manche Misstände nicht an einer fehlenden Modernisierung liegen.

Eine Aufhübschungs-Welle schwappt über Deutschland: Erst kündigte McDonalds an, ein richtiges Restaurant mit An-den-Tisch-Bedienung werden zu wollen. Und 2016 zog auch Aldi Süd nach: Weg mit dem Billig-Image, Regalfächer statt Pappkartons und Paletten, klare Strukturen und ein übersichtliches Angebot statt Wühltische.

Das könnte Sie auch interessieren: Aldi Süd: Frau kauft Produkt - Jahre später bekommt sie Schreck ihres Lebens

In vielen Filialen Deutschlands kann man die Veränderungen bereits begutachten. Und wie das so oft ist bei Neuerungen, sind nicht alle Kunden überzeugt.

Die Kritik einer Kundin, die eines Abends um ca. 18.15 Uhr einkaufen war, ist allerdings durchaus nachvollziehbar: Als sie nach Feierabend durch die modernen neuen Gänge des Discounters lief, fand sie das Gemüseregal leer vor. Keine Gurken, Zucchinis, Tomaten oder Avocados - offensichtlich hatten die anderen Kunden vor ihr das gesamte Sortiment leer gekauft. Anscheinend nicht zum ersten Mal.

Lesen Sie auch: Polizisten trauen ihren Augen kaum - ungewöhnliche Entdeckung vor Lidl-Filiale

Aldi bietet eine Lösung an - doch die hilft nicht viel weiter

Unmittelbar schrieb sie auf die Facebook-Seite des Discounters folgende Sätze: „Liebes Aldi Süd Team, ich finde die neuen Aldi-Filialen echt schick. Allerdings finde ich es sehr schade, dass abends um 18:15 Uhr die Regale schon leer sind. Das ist bei uns kontinuierlich der Fall. Von daher weiß ich nicht, was ich besser finde: schöne Filialen oder volle Regale.”

Prompt antwortete auch gleich die PR-Abteilung von Aldi Süd: Sie sei froh, dass ihr die modernisierte Filiale gefalle, wolle aber nicht, dass sie einen Kompromiss eingehen müsse. Deshalb wurde die Kundin aufgefordert: „Bitte sende uns deinen Beitrag noch einmal per Mail an facebook@aldi-sued.de und nenne uns den Ort der betreffenden Filiale, damit wir unsere Kollegen vor Ort informieren können.“ 

Dumm nur: An diese E-Mail-Adresse hatte die Frau bereits mehrere Male eine Nachricht geschickt - und nie sei etwas passiert: „Wenn ich es richtig im Kopf habe, sind mindestens schon fünf E-Mails an euch gegangen, mit genau diesem Missstand“, schrieb sie.

Lesen Sie auch: Revolution in den Lidl-Regalen: Weil die Konkurrenz so erfolgreich damit ist, geht jetzt auch der Discounter neue Wege. Das könnte dem Image von Lidl gut tun.

So reagiert das Facebook-Team von Aldi

Eine weitere Antwort von Aldi erfolgte prompt: „Das tut uns leid! Wir geben deinen Hinweis auf jeden Fall noch einmal weiter!“ Ob sich inzwischen etwas an dem Problem geändert hat, ist allerdings nicht bekannt 

Auch interessant:  Reduziertes Putenfleisch ließ die Funken sprühen! Diese Aldi-Partnersuche einer Frau ist zum Schießen

Wo liegen die Ursachen für dieses Aldi-Problem?

Der Schluss liegt nahe, diesen Mangel auf das neue Unternehmens-Konzept zu schieben: Man will die Waren optisch ansprechender präsentieren und baut deshalb auf Regale statt Paletten. Das könnte aber zur Folge haben, dass schlicht weniger Platz zur Verfügung steht. Die Huffington Post frage bei Aldi Nord nach und bekam folgende Antwort:

“Durch eine sorgfältige Planung, die auf jahrelanger Erfahrung beruht, versuchen wir, stets genügend Waren in unseren Filialen im Angebot zu haben. Zudem sorgen tagesgenaue Bestellungen in jeder einzelnen Filiale dafür, dass die Waren jederzeit frisch und ausreichend verfügbar sind. Gleichzeitig wird auf diese Weise weniger weggeworfen. Für eine bedarfsgenaue Bestellung bei unseren Lieferanten nutzen die Filialleiter ein intelligentes Bestellvorschlagssystem, das automatisch die benötigte Ware erfasst und entsprechend bestellt. Aktuell gibt es keine Lieferschwierigkeiten.”

Video: Was gibt es eigentlich bei Aldi in Australien?

Auch noch interessant zum Thema Aldi

Ein ganz anderes Problem erlebte eine Kundin, die zur Aktionsware gegriffen hatte. Das von ihr gekaufte Aldi-Produkt erwies sich als unbrauchbar.

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Donnerstag.

Hier finden Sie alle aktuellen Produkte aus dem Aldi-Prospekt von Montag.

Mehr zum Thema Aldi:

Aldi-Kundin wäscht Plastiktasche und wundert sich auf Facebook über Ergebnis

Aldi wirft beliebte Eigenmarken aus dem Sortiment - Das ist der Grund

Alles anders für Millionen Leser: Aldi krempelt Prospekt radikal um

Aldi veröffentlicht TV-Spot zu Weihnachten - darum enttäuscht er ziemlich

Kundin sitzt stundenlang an Aldi-Produkt - dann folgt die größtmögliche Enttäuschung

Aldi mit spektakulärem Testlauf - sehen die Läden bald ganz anders aus?

Vorsicht vor besonderem Nutella-Angebot bei Aldi: Alles andere als ein Schnäppchen

Wahnsinn! Aldi-Kunden prügeln sich wegen eines bestimmten Produkts

Aldi-Produkt um 8.02 Uhr schon ausverkauft - Kunden sind stinksauer

bah

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare