Streik: Viele Kitas dicht

+
In Kassel blieben heute rund 400 Kitas geschlossen.

Frankfurt/Main - Erzieher streiken: In fünf Bundesländern sind heute vormittag viele Kitas geschlossen geblieben.

Am ersten Tag finden, laut ver.di, Aktionen  Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Hessen und Bremen statt.

Vor allem die Städte Dortmund, Duisburg, Mainz, Kiel und Kassel werden besonders betroffen sein.

Mit einem unbefristeten Streik wollen Tausende Erzieher auf wachsende Belastungen aufmerksam machen sowie einen besseren Gesundheitsschutz und mehr Geld erstreiten.

Am Montag und Dienstag kommender Woche soll es besonders Bayern, Baden-Württemberg, Niedersachsen und das Saarland treffen. In einigen Städten haben die Kommunen Notdienste organisiert.

“Geld und Atem für den Arbeitskampf werden sehr, sehr lange reichen“, hatte ver.di-Chef Frank Bsirske erklärt. Die Eltern zeigten großes Verständnis, betonte die Gewerkschaft.

Schwerpunkte am 18. und 19. Mai sollen insbesondere München, Nürnberg, Stuttgart, Mannheim, Hannover und Saarbrücken sein. In Frankfurt am Main soll am 19. Mai eine große Kundgebung stattfinden. Um die Eltern auf Kita-Schließungen vorzubereiten, habe man in den vergangenen Tagen Elternbriefe verteilt, betonte ver.di.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare