1. az-online.de
  2. Welt

Weltraum-Foto führt Tausende in die Irre – es ist gar kein echter Feuerball

Erstellt:

Von: Jason Blaschke

Kommentare

Das Foto zeigt eine rote Kugel im dunklen Hintergrund, es ist aber kein Stern.
Mit dieser angeblichen Weltraum-Fotoaufnahme einer Feuerkugel löste der Wissenschaftler Etienne Klein eine Debatte auf Facebook aus. © Screenshot: Twitter/Etienne Klein

Auf den ersten Blick zeigt das Foto einen roten Feuerball, doch das täuscht. Die Fotoaufnahme ist zwar echt, kommt aber nicht aus dem weiten Weltraum.

Paris – Lichtfunken in der Dunkelheit, glühende Feuerbälle oder explodierende Sterne – Bilder aus dem Weltraum faszinieren die Menschen und geben einen Einblick in eine Welt, deren Dimension die Vorstellungskraft schnell übersteigt. Mit immer präziseren Teleskopen gelingen Aufnahmen, die noch vor ein paar Jahren unmöglich gewesen wären. Aber so faszinierend diese Bilder auch aussehen – gerade als Laie kann man schnell auch mal in eine Falle tappen.

Weltraum-Foto von riesigem Feuerball entpuppt sich als spanische Spezialität

Davon zeugt ein Scherz, den sich der französische Physiker und Wissenschaftsphilosoph Etienne Klein auf Twitter erlaubt hat. Am Sonntag (7. August 2022) postete er das Foto eines roten Feuerballs mit leuchtenden Flecken vor einem dunklen Hintergrund und behauptete, dass die Aufnahme den Stern Proxima Centauri zeige, der der Sonne am nächsten liege. Und während auf Twitter die User das Foto noch bewunderten, entlarvte die Huffington Post den Scherz.

Das angebliche Proxima-Centauri-Foto zeige nicht den Stern, sondern eine Scheibe von Chorizo-Wurst, enthüllten die Journalisten.
Chorizo ist eine spanische Spezialität – eine luftgetrocknete Rohwurst – die aus Schweine- oder Kalbfleisch, Speck, Salz, Gewürzen und vor allem Paprikapulver besteht, heißt es im Lebensmittel-Lexikon von Edeka. Die Wurst soll der italienischen Salami sehr ähnlich sein und einen würzigen Geschmack haben.

Wurst-Fotograf entschuldigt sich und verrät, warum er die Leute veräppelt hat

Und auch einem Stern sieht die spanische Delikatesse ähnlich. Doch nicht alle Social-Media-Nutzer konnte Etienne – der sich laut Stern.de mittlerweile für seinen Scherz entschuldigt hat – mit seiner Chorizo-Aufnahme täuschen. „Sorry – aber jeder, der hin und wieder Chorizo isst, sieht das auf den ersten Blick“, textet dazu eine Userin auf Facebook. „Irgendwie ist das Foto schon seit einem Blutmond vor vielen Jahren bekannt“, ergänzt eine andere.

Etienne jedenfalls entschuldigt sich allen, die er mit seinem Chorizo-Foto an der Nase herumgeführt hat. Er habe sich einen Scherz erlaubt, erklärte der Urheber der angeblich spektakulären Aufnahme. Mit seinem Twitter-Beitrag habe er zur Vorsicht vor Bildern anregen wollen, die „allein genommen aussagekräftig erscheinen“. Von der Facebook-Community wird der Wissenschaftler für die unterhaltsame Aktion gefeiert.

„Tolle Wurstaufnahme“ – Facebook-User feiern Wissenschaftler für die Aktion

„Musste erst mal schmunzeln – tolle Wurstaufnahme“, textet etwa eine Nutzerin. Und wieder eine andere Userin versichert, dass sie den Schwindel schnell durchschaut, die Chorizo-Wurst aber für Salami gehalten habe. Ein wenig genervt reagieren nur die User, die auf die Fälschung hereingefallen sind. „War ja klar, dass wieder ein Superbrain dabei ist, der von Anfang der den Durchblick hatte“, antwortet ein Nutzer auf den Kommentar mit der Salami-Verwechslung.

Am selben Tag postete Etienne übrigens noch ein zweites Foto mit ähnlichem Motiv. Allerdings handelt es sich hier tatsächlich um ein Foto, das von einem Weltraumteleskop aufgenommen wurde. Zu sehen ist laut Stern.de die Cartwheel Galaxy, die rund 500 Millionen Lichtjahre von der Erde entfernt ist. In Klammern schreibt der Wissenschaftler „vraie cette fois“ – „dieses Mal echt“. Einen Kommentar an Anlehnung an den vorherigen Post kann sich ein User aber trotzdem nicht verkneifen, er kommentiert: „Hätte auch ein Chorizo-Planet sein können.“

Auch interessant

Kommentare