1. az-online.de
  2. Welt

US-Lotterie Mega Millions: Mann gewinnt 1,31 Milliarden Euro

Erstellt:

Von: Moritz Serif

Kommentare

In den USA hat ein Glückspilz eine Wahnsinns-Summe beim Lotto eingestrichen.
In den USA hat ein Glückspilz eine Wahnsinns-Summe beim Lotto eingestrichen. © Nam Y. Huh/dpa/picture alliance

Die Chance, den Jackpot bei Mega Millions zu knacken, liegt bei eins zu 303 Millionen. Es ist somit realistischer, vom Blitz getroffen zu werden.

Des Plaines - Ein Glückspilz aus Des Plains (Bundesstaat Illinois) hat den mit umgerechnet 1,31 Milliarden Euro gefüllten Jackpot der US-Lotterie Mega Millions geknackt. Zum Vergleich: In Deutschland lagen bei der Lotto-Ziehung am Samstag 15 Millionen Euro im Jackpot. „Wir sind gespannt, wer gewonnen hat und freuen uns darauf, dem Gewinner bald zu gratulieren!“, teilte der Veranstalter laut dpa am Samstag auf seiner Webseite mit.

In den letzten 29 Ziehungen vor Freitag hatte kein Lottospieler die sechs Richtigen geraten. Deshalb war der Hauptgewinn stetig gewachsen und lag nun bei 1,337 Milliarden Dollar. In der Geschichte des Unternehmens war das eine der höchsten Summen, die je ausgespielt wurden. Die Chance, den Mega-Millionen-Jackpot zu knacken, liegt bei eins zu etwa 303 Millionen. Es ist somit realistischer, von einem Blitz getroffen zu werden. Hier liegt die Wahrscheinlichkeit laut Daten der US-Behörden bei eins zu einer Million.

US-Lotterie Mega Millions: 1,31 Milliarden Euro sind noch nicht Weltrekord

Laut Spiegel stellt die Summe allerdings noch keinen Weltrekord dar. Wahrscheinlicher sei, dass es der zweithöchste Gewinn in der Geschichte des Lottos werden könnte. Generell werden die höchsten Lotto-Gewinne in den Vereinigten Staaten eingestrichen. 2016 konnte drei Gewinner insgesamt 1,586 Milliarden US-Dollar gewinnen

Sie hatten an der Lotterie Powerball teilgenommen. 2018 gewann ein Glückspilz 1,537 Milliarden bei der Lotterie Mega Millions. An diese Summen kommt in Europa nur Spaniens Weihnachtslotterie „El Gordo“ heran. Dort wurden bereits Summen über 700 Millionen Euro für einen Einzelgewinn ausgeschüttet.

El Gordo kommt an US-Lotterie Mega Millions heran

Da die Lose sehr teuer sind, schließen sich Spieler oftmals zu Tippgemeinschaften zusammen - so teilen sich die Gewinne auf mehrere Personen aus. Laut Tagesschau kauften die Spanier und Spanierinnen im Jahr 2021 Lose für insgesamt 3,4 Milliarden Euro. 30 Prozent davon gehen direkt an den Staat. Beliebt ist ein sogenanntes „Décimo“, ein Zentellos. (mse)

Auch interessant

Kommentare