Unbekannter lädt 10 000 Menschen zum Essen ein

Taipeh - Das ist mal ein edler Spender: Ein Mann, der seine Identität geheimhalten möchte, hat in Taiwan 10 000 Menschen zu einem vegetarischen Gratis-Essen eingeladen.

Der Restaurantbesitzer Hsu Min-long aus Chungho in der Nähe von Taipeh erzählte, dass ein ihm unbekannter Mann mit seinem Motorrad vorgefahren sei und einen Sack voll Geld abgeladen habe. Er habe ihm 480 000 Taiwanesische Dollar - umgerechnet 12 000 Euro - gegeben und angewiesen, vegetarisches Essen für die Öffentlichkeit zu kochen.

“Das Geld reicht, dass 10 000 Leute essen können“, sagte Hsu. “Ich habe ärmere Familien und Waisenkinder eingeladen, aber das sind immer noch nicht 10 000 Leute.“ Deshalb rief Hsu die Zeitung “Apple Daily“ auf, die Geschichte publik zu machen. Hsu will nun acht Sonntage in Folge Vegetarisches kochen.

Der unbekannte Spender wollte weder seinen Namen nach das Motiv für die gute Tat enthüllen. In Taiwan bieten Menschen manchmal Fremden vegetarisches Essen an, um Buddha zu danken. Auch tun sie Gutes, um Seelenfrieden oder ein langes Leben zu erlangen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare