Tragischer Unfall: Junge (7) erstickt an Gummiball

Innsbruck - Der siebenjährige Sohn einer deutschen Urlauberfamilie ist in Österreich an einem verschluckten Gummiball erstickt.

Der tragische Unfall ereignete sich am Montagnachmittag während eines Ausflugs der neunköpfigen Familie im Tiroler Pitztal, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA meldete. Die Eltern kauften den Angaben zufolge ihren Kindern ein paar Gummibälle zum Spielen aus einem Automaten.

Beim Einsteigen in ihr Auto habe sich der Siebenjährige an einem Ball im Durchmesser von vier bis fünf Zentimetern verschluckt. Rettungsversuche des Vaters und eines herbeigerufenen Notarztes blieben erfolglos.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare