Serbe hackt sich vor Gericht Finger ab

Belgrad - Ein serbischer Geschäftsmann hat sich aus Verzweiflung über einen seit Jahren schwelenden Streit mit seiner Versicherung vor Gericht einen kleinen Finger abgehackt.

Seit 18 Jahren verweigere ihm die Versicherung Schadenersatz für ein 1991 niedergebranntes Lagerhaus, berichteten Belgrader Zeitungen am Freitag . Bei einem weiteren Prozesstermin in der Sache griff der 51- Jährige nun im voll besetzten Gerichtssaal in der Stadt Nis zu einem Messer und schnitt sich den kleinen Finger der linken Hand ab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare