Vom Aussterben bedroht

Seltenes Meerestier tot vor Elba gefunden

Der Hafen von Elbas Hauptstadt Portoferraio.
+
Im Hafen von Elbas Hauptstadt Portoferraio wurde das seltsam aussehende Meerestier gefunden.

In einem Hafen vor der italienischen Insel Elba zogen Marinemitarbeiter ein seltsam aussehendes Tier aus dem Wasser. Im Netz sorgten Bilder der Kreatur für Wirbel.

Portoferraio - Auf den ersten Blick scheint es eine Mischung aus Schwein und Fisch zu sein: Das „Gefleckte Meerschwein“ hat seinen Namen nicht ohne Grund. Eigentlich kommt das Meerestier im Ostatlantik und im Schwarzen Meer. Doch immer häufiger ist es auch in europäischen Gewässern wie dem Mittelmeer anzutreffen, sogar in der Nordsee wurde das Tier schon gesichtet.
BW24* zeigt ein spektakuläres Foto des seltenen Meeresbewohners.
Marinemitarbeiter hatten ein totes Exemplar im Hafen von Portoferraio (Italien) im Wasser gefunden und es an Land gebracht. *BW24 ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare