Russin überlebt Sturz aus 800 Metern

Moskau - Eine junge Russin (19) ist bei ihrem ersten Fallschirmsprung verunglückt, weil sich ihr Schirm nicht öffnete. Sie hat überlebt, weil sie unheimlich Glück bei der Landung hatte.

Einen Sturz aus 800 Metern Höhe hat eine russische Fallschirm-Springerin überlebt, nachdem sich ihr Schirm nicht geöffnet hatte. Die 19-Jährige schlug in einem Sumpfgebiet auf und erlitt lediglich mehrere Knochenbrüche.

“Das war mein erster und letzter Sprung“, sagte Julia Jewdokimenko nach Angaben russischer Medien vom Dienstag. Dabei habe sie seit Jahren von dem Abenteuer geträumt. Die junge Frau aus dem sibirischen Tjumen muss wegen ihrer Verletzungen, vor allem an der Wirbelsäule, etwa einen Monat in der Klinik bleiben. “Sie ist ein Glückskind“, sagte Arzt Pjotr Bastrakow.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare