Obama zum Golf von Mexiko abgeflogen

+
Barack Obama auf dem Weg in die Air Force One

Washington - US-Präsident Barack Obama ist am Sonntag in die Krisenregion am Golf von Mexiko abgereist.

Dort breitet sich die Ölpest immer weiter aus und bedroht Tiere und Pflanzen. Der Präsident will sich knapp zwei Wochen nach der Explosion an der Bohrplattform “Deepwater Horizon“ vor Ort über den Stand der Bemühungen zur Abwendung einer Umweltkatastrophe informieren.

Vor der Reise war Kritik laut geworden, die US-Regierung in Washington habe nicht schnell und entschlossen genug auf die drohende Ölpest reagiert. Betroffen sind vier US-Bundesstaaten: Florida, Louisiana, Alabama und Mississippi. Überall wurde der Notstand ausgerufen - in Florida nur für Teile der Küste.

dpa

USA kämpft gegen die Öl-Pest

USA kämpfen gegen die Öl-Pest

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare