Mörder lebt drei Wochen neben Leiche der Freundin

Wellington - Ein Neuseeländer hat drei Wochen neben der Leiche seiner Freundin gewohnt.

Als Beamte wegen des Verwesungsgestanks in die Wohnung kamen, entdeckten sie die Leiche voller Maden, berichtete der Beamte Kym Lam Sam am Dienstag vor Gericht in Auckland. Er habe die Frau im Streit umgebracht, sagte der 48-jährige Computerprogrammierer nach Angaben des Polizisten emotionslos. Die Verteidigung will nach Medienberichten auf mildernde Umstände plädieren. Die Frau habe den Mann provoziert, es handele sich deshalb allenfalls um Totschlag.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare