Abschiebung hat begonnen 

Mit großem Polizeiaufgebot: Togoer Flüchtling auf dem Weg nach Italien

+
Bewohner der Flüchtlingsunterkunft Ellwangen liefen in einem Demonstrationszug in die Innenstadt.

Seit 5 Uhr morgens: Der in einer Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen mit großem Polizeiaufwand gefasste Asylsuchender aus Togo ist auf dem Weg nach Italien. 

Karlsruhe - Ein Asylsuchender aus Togo, der unter großem Polizeiaufgebot aus einer Unterkunft in Ellwangen abgeholt worden war, ist nach dpa-Informationen auf dem Weg nach Italien. Das Innenministerium wollte am Dienstag weder bestätigen noch dementieren, dass die Abschiebung begonnen habe. Zuvor hatte „Bild.de“ berichtet. Danach wurde der Togoer um kurz vor 05.00 Uhr morgens aus dem Abschiebegefängnis in Pforzheim abgeholt. Zunächst sollte er nach Frankfurt gebracht werden und von dort aus nach Italien weiterfliegen.

Am Vorabend hatte das Bundesverfassungsgericht einen Eilantrag des Mannes abgelehnt. Damit hatte der Anwalt des Togoers dessen Abschiebung in letzter Minute noch verhindern wollen.

dpa

Lesen Sie hier mehr über die Abschiebung: Skandal in Ellwangen

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.