Mann findet schlafende Einbrecherin im Bett

Wellington - Ein Hausbesitzer in Neuseeland hat nach seiner Heimkehr eine Einbrecherin schlafend in seinem Bett gefunden. Doch nicht nur das: Die Frau hatte sich in seinem Heim wie zu Hause gefühlt.

Der Mann ließ sich von den langen blonden Haaren der Frau nicht beeindrucken und verständigte die Polizei. Es stellte sich heraus, dass die 39-Jährige in der fremden Wohnung etwas gegessen und Alkohol getrunken hatte. Sie probierte Kleidung an und legte sich dann ins Bett. Am Montag stand die Frau nun vor Gericht. Sie bekannte sich schuldig, erklärte aber, dass sie keine Erinnerung an den Vorfall habe. Der Schaden wird auf umgerechnet 860 Euro geschätzt. Die Frau kam gegen Kaution frei.

DAPD

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare