Krokodil sorgt für Hubschrauber-Absturz

+
Auch von Weitem gefährlich: Ein Krokodil sorgte in Australien für einen Flugzeugabsturz.

Dundee Beach - Wie kann ein Krokodil im Meer einen Helikopter vom Himmel holen? Ganz einfach: Der Pilot wollte einen Blick auf das Reptil werfen - und kam vom Kurs ab.

Ein Hubschrauber ist am australischen Dundee Beach abgestürzt, nachdem der Pilot ein Krokodil gesehen hatte. Der Rettungstransport war am Sonntag Abend gegen 18 Uhr über der Küstenstrecke unterwegs. Das Gefährt stürzte in eine schlammige Stelle etwa 100 Meter vom Strand entfernt.

Der Leiter der zuständigen Rettungsstation CareFlight sagte der australischen Zeitung Northern Territory News, dass der Pilot auf dem Weg nach Dundee geflogen war, als er das Krokodil im Meer sah. Er drehte das Fluggefährt, um eine bessere Sicht zu haben. Im nächsten Moment fanden sich die Crew und der Passagier kopfüber im Schlamm wieder.

Der Pilot, der sich nach dem Absturz im schweren Schockzustand befand, handelte schnell: Er zog seinen Kollegen hinauf bis zum befestigten Strand, um ihn außer Reichweite der Krokodile zu schaffen, dann alarmeirte er Hilfe. Der 50-jährige Passagier hätte eigentlich zum Krankenhaus geflogen werden sollen. Weil er dachte, der Verletzte leide an Unterkühlung, begrub der Pilot ihn bis zum Hals im Sand, um ihn vor der Kälte zu schützen. Beide, der Pilot und der Kranke, wurden ins Krankenhaus gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare