Kindesmissbrauch: Sekten-Guru in Haft

Rom - Ein Sekten-Guru hat zehn- bis zwölfjährige Kinder und deren Mütter missbraucht. Jetzt sitzt er in Rom in Haft. Auch weitere Vorwürfe könnten ihm zum Verhängnis werden.

In Rom ist der Polizei ein 62-jähriger Sekten-Guru ins Netz gegangen, der zehn- bis zwölfjährige Kinder und deren Mütter sexuell missbraucht haben soll. Unter dem Deckmantel einer von ihm gegründeten New-Age-Gemeinschaft habe der Römer sich auch durch betrügerische Geschäfte bereichert, berichteten italienische Medien am Dienstag.

Ihm könnte von der Staatsanwaltschaft zudem vorgeworfen werden, Menschen versklavt zu haben, heißt es. So soll der 62-Jährige Mütter aus der 1000 Mitglieder starken Sekte “Re Maya“ dazu gebracht haben, ihre Kinder an andere abzugeben. Zum “offiziellen“ Programm der Gruppe gehörten Drogenentzug sowie Yoga- und Philosophie-Kurse.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare