Kinder kommen mit Granate zur Polizei

Leipzig - Eine Granate haben zwei Jungs in einer Polizeiwache auf den Tisch gelegt. Sofort rückten Sprengstoffexperten an und sicherten die Granate. Die Jungs haben sie beim Spielen gefunden.

Zwei Kinder haben der Leipziger Polizei einen gehörigen Schrecken eingejagt. Die beiden zehn und elf Jahre alten Jungen erschienen am Mittwochnachmittag plötzlich mit einer Granate im Revier Mitte und legten diese dort ab, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Der Besucherraum wurde daraufhin sofort gesperrt. Alarmierte Experten des Kampfmittelbeseitigungsdienstes stellten fest, dass es sich um eine Übungshandgranate mit einem Neunfach-Sprengsatz aus Bundeswehrbeständen handelte, die glücklicherweise nicht scharf war.

Die Kinder hatten die Granate im Leipziger Süden entdeckt und waren damit quer durch Stadt marschiert. Die Polizei war nach den Angaben vor dem Eintreffen der Kinder bereits von Jugendlichen über den “granatähnlichen Gegenstand“ informiert worden und wollte den Fundort gerade absperren. Wie die Übungshandgranate überhaupt dorthin gelangte, ist noch unklar.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare