Jessie: Kleine Bloggerin verliert Kampf gegen Krebs

+
Jessica Joy Rees ist im Januar an Krebs gestorben

Orange - Mit ihrem mutigen Kampf gegen den Krebs hat Jessica Joy Rees das Herz tausender Menschen gewonnen. Nun ist die 12-Jährige, die zehn Monate lang über ihre Krankheit bloggte, gestorben. 

"Am 5. Januar erhielt Jessie ihre Engelsflügel, nach zehn Monaten Kampf gegen den Gehirntumor", heißt es auf der Webseite von Jessica Joy Rees jessicajoyrees.com. "Ihr mutiges Erbe wird für immer weiterleben."

Tausende Internetnutzer nahmen über die vergangenen zehn Monate Anteil an dem Schicksal der Zwölfjährigen, die ihre Leidensgeschichte auf ihrer Webseite sowie auf Facebook bloggte. 104.049 Menschen klickten auf der Facebook-Seite auf "Gefällt mir".

Stiftung unterstützt krebskranke Kinder

Das Schicksal von Jessie ist herzergreifend: Am 3. März 2011 fanden Ärzte einen Tumor im Gehirn des Mädchens. Dieser war inoperabel. Jessie musste Chemotherapie und Bestrahlung im Kinderkrankenhaus im kalifornischen Orange County über sich ergehen lassen. Im September wurde ein zweiter Tumor entdeckt. Im Januar 2012 dann verlor Jessie den Kampf gegen den Krebs.

Jessie berichtet in ihren Beiträgen über ihre Schmerzen und ihre Hoffnung, gesund zu werden. Gleichzeitig will sie aber auch anderen krebskranken Kindern helfen. Sie ruft die Leser dazu auf, die Forschung zu unterstützen und für die betroffenen Kinder zu beten. Ihre Postings beendete sie immer mit dem Kürzel NEGU für never ever give up, gib niemals auf.

Sie und ihre Eltern gründeten die NEGU-Stiftung, die krebskranke Kinder unterstützt. Ein Erbe, dass vielleicht wirklich für immer weiterlebt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare