Nachricht aus dem Sarg

Bei seiner Beerdigung: Verstorbener bringt Trauergäste mit Botschaft zum Lachen

+
Eine ungewöhnliche Beerdigung: Der verstorbene Shay Bradley bringt seine Trauergäste zum Lachen.

Shay Bradley hat sich für seine Beerdigung etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Der schwerkranke Ire wollte seine Trauergäste erheitern. Das gelang ihm perfekt.

Kilnamanagh - Ein Mann aus Irland hat mit einer Botschaft aus dem Sarg für Gelächter bei seiner Beerdigung gesorgt. Die Trauergäste am Grab hörten plötzlich Klopfgeräusche aus dem Sarg und dann die Stimme des verstorbenen Shay Bradley: „Wo verdammt noch mal bin ich? Lasst mich hier raus. Es ist verdammt dunkel hier. Ist das der Priester, den ich höre? Hier ist Shay, ich bin in der Kiste!“

Nach anfänglicher Verblüffung lachten die Trauernden, wie ein Video zeigte, das sich schnell in sozialen Medien verbreitete.

Verstorbener Bradley erlag schwerer Erkrankung und nahm Aufnahme vor Tod auf

Der Ire hatte lange an einer schweren Erkrankung gelitten und die Aufnahme vor seinem Tod angefertigt. Sie wurde vier Tage später mit Hilfe eines Lautsprechers im Sarg bei der Beerdigung in Kilnamanagh abgespielt. Er würde sich freuen, wenn er wüsste, wie viele Menschen er zum Lachen gebracht habe, sagte die Tochter des Gestorbenen.

Einen emotionalen Abschied bereiteten 50.000 Menschen dem verstorbenen tschechischen Sänger Karel Gott. Auch um den ehemaligen DSDS-Gewinner Alphonso Williams wird getrauert - der Musiker war im Alter von 57 Jahren einem Krebsleiden erlegen. Eine große Trauerfeier wurde auch für den ehemaligen französischen Staatschef Jacques Chirac arrangiert. In den USA ereignete sich währenddessen ein Todes-Drama rund um einen bekannten Schauspieler.

Eine Familie aus der Oberpfalz wird von dem völlig unerwarteten Tod der jungen Mutter zerrissen. Ein ganzer Landkreis setzt sich jetzt in Bewegung, um zu helfen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare