Irakische Hochzeitsfeier endet im Blutbad

Mossul - Weil sich zwei Stämme nicht einig waren, kam es während einer Hochzeitsfeier im Irak zu einem Blutbad. Im Kugelhagel starben sechs Menschen.

Eine Hochzeit im Irak ist zum Blutbad geworden. Diesmal war es kein Terrorist, der sich in die Luft sprengte. Vielmehr kam es in der Nacht zum Dienstag während der Feier in dem Dorf Abu Seif bei Mossul zu einem Streit zwischen den Angehörigen zweier Stämme. Drei Männer und drei Frauen starben im Kugelhagel. Vier Hochzeitsgäste wurden nach Angaben der Polizei verletzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare