Echt tierisch: Hündin zieht drei Eichhörnchen auf

+
Eine Pudelhündin im US-Staat North Carolina hat drei verwaisten jungen Eichhörnchen das Leben gerettet. Der Baum, in dem die Neugeborenen gelebt hatten, war der Säge zum Opfer gefallen.

Oxford - Eine Pudelhündin im US-Staat North Carolina hat drei verwaisten jungen Eichhörnchen das Leben gerettet. Der Baum, in dem die Neugeborenen gelebt hatten, war der Säge zum Opfer gefallen.

Als Ersatzmutter bot sich “Pixie“ an, die die Winzlinge problemlos in ihre Obhut nahm. Hundehalterin Gail Latta sagte, sie habe zunächst vergeblich versucht, die Eichhörnchen mit Dosenmilch zu füttern. Dann hatte sie die Idee, es mit “Pixie“ zu probieren, die vor kurzem selbst Welpen hatte. Die Welpen waren inzwischen verkauft, aber die vierjährige Hündin hatte noch Milch.

Die schrägsten Tiere der Welt

Die schrägsten Tiere der Welt

Und das Experiment klappte: “Pixie“ nahm die Stiefkinder so fürsorglich an, als wären es ihre eigenen Babys. Nach zwei Wochen konnten die Eichhörnchen entwöhnt und am Samstag ausgewildert werden. “Pixie“ sei zunächst etwas verstört gewesen, inzwischen aber über den Verlust ihrer Adoptivkinder hinweggekommen, sagte Latta.

ap

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare