Gorch Fock: Soldatin (25) stürzt in den Tod 

+
Bei einem Unfall auf dem deutschen Segelschulschiff Gorch Fock ist eine 25-jährige Offiziersanwärterin ums Leben gekommen.

Salvador de Bahia/Glücksburg - Bei einem Unfall auf dem deutschen Segelschulschiff Gorch Fock ist eine 25-jährige Offiziersanwärterin ums Leben gekommen.

Die Offiziersanwärterin ist aus der Takelage in den Tod gestürzt. Das Unglück ereignete sich nach Angaben der Deutschen Marine am Sonntag bei einer Ausbildungsfahrt in Brasilien. Die 25- Jährige stürzte auf das Deck und starb später im Krankenhaus in Salvador de Bahia. Die Verwandten der Offiziersanwärterin aus Niedersachsen seien informiert worden. “Unser Mitgefühl gilt den Angehörigen und den Kameraden auf dem Segelschulschiff Gorch Fock“, hieß es in der Mitteilung vom Montag.

Zur Unglücksursache machte die Marine zunächst keine Angaben. Die 25-Jährige trat im März 2007 in die Bundeswehr ein und war Angehörige der Marineschule Mürwik. Bereits in der Vergangenheit hatte es auf der “Gorch Fock“ Unfälle mit Todesopfern gegeben. Im September 2008 ertrank eine 18-Jährige in der Nordsee, nachdem sie während ihrer Seewache über Bord gefallen war. 2002 starb ein 19-Jähriger nach einem Sturz aus der Takelage. 1998 fiel ein ebenfalls 19-Jähriger aus dem Großmast aus zwölf Metern Höhe auf die Planken. Auf dem berühmten Dreimaster wurden in den vergangenen 52 Jahren mehr als 14 500 Offizier- und Unteroffizieranwärter ausgebildet. Das traditionsreiche Schiff war Mitte August zu seiner 156. Ausbildungsreise in internationale Gewässer aufgebrochen. Nächstes Ziel ist dem Reiseplan zufolge Argentinien.

dapd/dpa

Mehr zum Thema

Kommentare