Air France: Bonbon für dicke Passagiere

+
Air France erstattet künftig dicken Menschen den Preis für den zweiten Sitzplatz.

Paris - Air France will künftig fettleibigen Menschen den Preis für den zweiten Sitzplatz erstatten - wenn der Flug nicht ausgebucht ist.  Ist er es, kann der Kapitän dicken Passagieren den Flug verweigern.

Passagiere ab einem bestimmten Gewicht können bei Air France seit einiger Zeit einen zweiten, verbilligten Sitz dazukaufen. Ein Air-France-Sprecher konnte am Mittwoch keine genauen Zahlen nennen, sagte aber: “Das ist ein Problem, das die Firma hat.“ Übergewichtigen Passagieren ohne einen zweiten Sitzplatz kann der Flugkapitän bei Air France die Mitreise verweigern, wenn es neben ihrem Platz keinen freien Sitz gibt.

Das sind die sichersten Airlines der Welt

Das sind die sichersten Fluglinien der Welt

“Das ist eine Frage der Sicherheit“, sagte Air-France-Sprecher Nicolas Petteau. Die Fluggesellschaft wies Berichte zurück, sie wolle dicke Passagiere zum Kauf eines zweiten Sitzes verpflichten. Die Erstattung des Preises für den zweiten Sitz bei nicht vollbesetzten Flugzeugen soll ab April gelten. Vor drei Jahren musste Air France einem 160 Kilogramm schweren Passagier 8.000 Euro bezahlen, weil sie ihn für eine Flug von Neu-Delhi nach Paris zum Kauf eines zweiten Sitzes verpflichtete. Air France ist nicht die einzige Fluggesellschaft mit besonderen Bedingungen für übergewichtige Passagiere. Ähnliche Bedingungen gibt es beispielsweise bei Southwest, JetBlue und American Airlines.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare