First Ladies - Die Macht der Ehefrauen

+
G20 Gipfel - Hier trafen sich nicht nur die Staatsoberhäupter dieser Welt, sondern auch deren Ehefrauen. Therese Rein, Filippa Reinfeldt, Laureen Harper ,Sarah Brown, Miyuki Hatoyama und die Frau des UN-Generalsekretärs, Yoo Soon Taek.(oben von li nach re) Marisa Leticia Lula da Silva, Michelle Obama, Ani Bambang Yudhoyono, Carla Bruni und Svetlana Medvedeva. (unten von li nach re)

Pittsburgh - Oft beeinflussen sie die Meinung über ihr Land stärker, als die Männer, hinter denen sie stehen. Die First Ladies und Prinzessinen hinter den Staatsoberhäuptern und Könighäusern.

Carla Bruniwirbt für sich auf ihrer neuen Homepage. Michelle Obamahat einen neuen Stil für sich entdeckt. Ist Kronprinzessin Letizia wieder schwanger? Oft werden die Schlagzeilen über die Frauen der Staatsoberhäupter mehr gelesen, als die politischen Aktivitäten der Minister selber.

First Ladies gar nicht leise

First Ladies - Gar nicht leise

Die Zeiten, als die Frau nur ein nettes Anhängsel war, sind lange vorbei. Sie betreiben eigene, meist Wohltätige Projekte, singen oder bringen Modelinien auf den Markt.  

Selbst die Kronprinzessinen der Königshäuser sorgen für mehr Furore, als die Politik im jeweiligen Land. Obwohl sie kaum politischen Einfluss haben, spricht jeder über sie. Die führenden Minister hingegen oder die Politik der Länder sind oft uninteressant, wenn es um die Medienpräsenz geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare