Erdbeben der Stärke 4,2 vor Algarve

+
Ein Erdbeben der Stärke 4,2 auf der Richterskala hat keine nennenswerten Schäden in Portugal hinterlassen.

Lissabon - Ein harmloses Erdbeben im Atlantik vor der Algarve-Küste war im Süden der iberischen Halbinsel zu spüren. Verletzte oder Gebäudeschäden gab es keine.

Ein Erdbeben der Stärke 4,2 hat am Dienstag die Südküste der Iberischen Halbinsel erschüttert. Wie die Behörden in Portugal und Spanien mitteilten, hatte das Beben sein Epizentrum im Atlantik, etwa 110 Kilometer südlich der Stadt Faro an der Algarve-Küste in Südportugal.

Die Erschütterungen waren in Portugal in den Städten Faro, Loulé und Tavira sowie in Spanien in Cádiz und Huelva zu spüren. Menschen wurden nicht verletzt. Es wurden auch keine Gebäudeschäden gemeldet.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare