Tesla-Chef ist reichster Mann

Elon Musk ist jetzt der reichste Mann der Welt - Nun verkauft er seinen privaten Besitz

Elon Musk, Tesla-Chef
+
Elon Musk ist nun der reichste Mann der Welt. (Archivfoto)

Tesla-Chef Elon Musk hat es bei der Rangliste der 500 reichsten Menschen der Welt auf Platz eins geschafft. Der Multimilliardär verkaufte trotz oder gerade wegen seines Vermögens all seinen Besitz.

Los Angeles – Während 2020 für viele Unternehmen ein von finanziellen Krisen und Verlusten gebeuteltes Jahr war, ging Tesla-Chef Elon Musk als klarer Gewinner (*FR berichtete) hervor. Er ist laut dem Milliardärs-Ranking „Bloomberg Billionaires Index“ nun offiziell der reichste Mann auf Erden. Musk überholte damit den Amazon-Chef Jeff Bezos. Das Vermögen des Tesla-CEOs wird auf 188,5 Milliarden US-Dollar geschätzt. Damit erklomm Elon Musk den Gipfel der Rangliste der 500 weltweit reichsten Menschen.

Allgemein schien es im vergangenen Jahr trotz der Coronakrise vielen Reichen finanziell weiterhin gutzugehen. Denn neueste Erkenntnisse des „Billionaires Report“ von UBS und PwC belegen, dass das Vermögen der weltweiten Milliardäre um 28 Prozent gestiegen ist.

Corona: Tesla trotzt der Krise mit Gewinnen

Die Corona-Pandemie* bewirkte bei sämtlichen Autoherstellern und Zulieferern das Zunehmen von Kurzarbeit* oder gar Werksschließungen. Das Beratungsunternehmen EY kam in einer Analyse zu dem Ergebnis, dass die operativen Verluste der 17 größten Autokonzern im zweiten Quartal 2020 auf beinahe elf Milliarden Euro anstiegen. Viele Autokonzerne schrieben vergangenes Jahr rote Zahlen, wobei lediglich sechs Hersteller Gewinne machten.

Tesla erzielte als einziger Autokonzern im Zeitraum April bis Juni 2020 mehr Gewinne als 2019, wie aus einem Bericht des Handelsblatts hervorgeht. 2020 lieferte der E-Auto-Konzern fast eine halbe Million Fahrzeuge aus, das war mehr als zuvor. Zudem wurde Tesla in den Aktienindex S&P 500 aufgenommen. Auf seinem Twitter-Profil bedankte sich Elon Musk kürzlich bei seinem Team. Er sei „so stolz auf diesen großen Meilenstein.“

Im Interview mit dem US-amerikanischen Comedian Joe Rogan sagte er im Frühjahr 2020 in dessen Podcast The Joe Rogan Experience, dass er all sein Hab und Gut verkaufen will. Er wolle den Menschen keine Angriffsfläche bieten, weil er reich ist. Er wolle kein Haus mehr besitzen, sagte er Rogan.

Elon Musk: „Widme mich lieber dem Mars und der Erde“

Daraufhin bot er mindestens sieben Häuser zum Verkauf: ein Anwesen bei San Francisco, und sechs weitere in Los Angeles. „Ich brauche das Geld nicht. Ich widme mich dem Mars und der Erde“, schrieb Musk auf Twitter auf die Frage einer Nutzerin, warum er seine materiellen Besitztümer verkaufe.

Auf die Frage, wie er künftig wohnen möchte, antwortete Elon Musk, er bevorzuge es, zur Miete zu wohnen. Im Dezember bestätigte Musk, dass er nach Texas gezogen sei. Einem Bericht der tagesschau zufolge sei der Tesla-Chef im Mai 2020 mit den kalifornischen Behörden wegen der Corona-Auflagen in Streit geraten.

Die Regelungen hatten zur Schließung eines Tesla-Werks geführt. Gegenüber der Welt hatte Musk aufgeführt, dass er aus geschäftlichen Gründen nach Austin gezogen sei. (Zülal Acar) *FR ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare