Datenschutzbeauftragter klagt gegen Google

+
Für "Street View" fotografiert ein Wagen von Google mit einer Spezialkamera Straßen in Kiel.

Bern - Der Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür klagt vor Gericht gegen Google. Das Unternehmen habe die Umsetzung seiner Empfehlung in Sachen Street View mehrheitlich abgelehnt, begründete der Schweizer seine Entscheidung.

Er hatte von Google verschiedene Maßnahmen zum besseren Schutz der Privatsphäre im Online-Dienst Street View gefordert. In dem seit Mitte August 2009 in der Schweiz online geschalteten Dienst seien zahlreiche Gesichter und Autokennzeichen aus Sicht des Datenschutzes nicht genügend unkenntlich gemacht oder würden Betroffene in sensibler Umgebung gezeigt, kritisierte Thür.

So werden Sie täglich überwacht

Vorsicht! So werden Sie täglich überwacht

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare