Bombenalarm in New York: Times Square geräumt

+
Der Times Sqaure in New York wurde großräumig abgeriegelt.

New York - Versuchter Terroranschlag auf New York: Die Polizei fand in einem Auto am berühmten Times Square eine Bombe. Der Platz mit zehntausenden Menschen wurde geräumt.

Auf dem New Yorker Times Square hat die Polizei in einem geparkten Auto eine Bombe entdeckt und entschärft. Die umliegenden Gebäude wurden am Samstagabend geräumt, tausende Passanten, Touristen und Theaterbesucher mussten die Gegend um den Platz verlassen. Bürgermeister Michael Bloomberg bestätigte auf einer Pressekonferenz am frühen Sonntagmorgen, dass sich in dem verdächtigen Auto tatsächlich ein Sprengsatz befunden habe.

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Die schlimmsten Terroranschläge seit dem 11. September

Nach Angaben von Polizeichef Raymond Kelly wurden in dem Auto drei Propangasbehälter, Feuerwerkskörper, zwei 19-Liter-Kanister mit Benzin sowie zwei Uhren mit Batterien und elektrischen Kabeln entdeckt. Auch eine schwarze Metallbox, wie sie zur Aufbewahrung von Waffen benutzt wird, sei sichergestellt worden. Schwer bewaffnete Sicherheitskräfte wurden auf den Platz entsandt, auch die Bundespolizei FBI war im Einsatz.

Ein berittener Polizist war gegen 18.30 Uhr Ortszeit auf das qualmende Auto aufmerksam geworden. Die Ermittler gingen Berichten nach, wonach jemand das Auto fluchtartig verlassen haben und weggerannt sein soll. Die Aufnahmen von Videokameras würden überprüft. Die Nummernschilder des Geländewagens gehörten offenbar nicht zu dem Fahrzeug. Präsident Barack Obama wurde nach Angaben des Weißen Hauses über den Zwischenfall unterrichtet, auch die Heimatschutzbehörde wurde informiert. Am Times Square in Manhattan liegen zahlreiche Broadway-Theater, allabendlich sind dort tausende Menschen unterwegs.

“Das hätte eine gewaltige, ja katastrophale Bombe sein können“, sagte ein Ex-Polizist und Sicherheitsberater dem Nachrichtensender Fox News. Die Gerätschaften müssten als ausgefeilte Bombe eingestuft werden, sagte Thomas Ruskin. “Das war keine Kleinigkeit. Wir haben es hier mit einem wirklich großen Sprengsatz zu tun.“ Der Mann rief Touristen auf, ihre Urlaubsvideos von dem Abend durchzusehen. Möglicherweise sei bei der großen Zahl der Kameras der Verdächtige gefilmt worden.

Der Times Square ist eigentlich nur die Schnittstelle des Broadways mit der siebten Avenue in Manhattan. Der für seine Leuchtreklame berühmte Platz ist aber auch das Herz des Musical- und Theaterdistrikts und damit jede Nacht das Ziel Zehntausender New Yorker und Touristen. Der Vorfall spielte sich in einer warmen Samstagnacht ab, wo besonders viele Menschen auf dem Platz erwartet werden konnten. Jedes Jahr feiern auf dem Times Square Hunderttausende Silvester. Kurz vor dem letzten Jahreswechsel hatte die Polizei schon einmal ein verdächtiges Auto auf dem Platz gefunden. Der Verdacht stellte sich aber als unbegründet heraus.

dpa/dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare