Gelungene Neujahrsparty

Böllern und feiern: So läuft an Silvester alles glatt

+
Geprüftes Feuerwerk erkennen Käufer am CE-Zeichen und der nachfolgenden Registriernummer.

Berlin - Bis zum Jahresende sind es nur noch wenige Tage. Wie das Böllern unfallfrei bleibt, das Buffet gut gefüllt ist, und Hund sowie Halter die Nerven behalten, zeigen folgende Tipps für Verbraucher.

Die Nacht durchtanzen oder entspannt mit Freunden und Familie feiern: Die Planung für Silvester kann unterschiedlich ausfallen. Leckere Partysnacks und Böllern ohne Zwischenfälle sind in jedem Fall gute Voraussetzungen für einen gelungen Silvesterabend.

Bei Böllern auf Kennzeichnung achten

Verbraucher kaufen besser nur gekennzeichnete Silvesterböller, um sich und andere nicht in Gefahr zu bringen. "Ein CE-Zeichen ist Pflicht", erklärt Klaus Gotzen vom Verband der pyrotechnischen Industrie. Hinter dem Zeichen steht eine vierstellige Nummer. Auch das Kürzel F2 ist auf dem Knaller zu sehen.

F2 ist die Feuerwerkskörper-Kategorie, in die Böller und Raketen fallen, die zwischen 29. und 31. Dezember verkauft werden dürfen. Diese Kategorie bedeutet "geringe Gefahr". Ein weiteres Kennzeichen ist das Siegel der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung (BAM), bestehend aus den Kürzeln BAM, F2 und einer Zahl.

Wer seine Knaller und Raketen in Supermärkten oder Drogerien kauft, könne fast hundertprozentig sicher sein, dass er geprüfte Produkte bekommt, sagt Gotzen. Von Käufen im Ausland, auf Flohmärkten sowie von fliegenden Händlern rät er dagegen ab.

Snacks fürs Silvesterbuffet

Wer Raclette oder Fondue an Silvester nicht mehr sehen kann, kann seinen Gästen kleine Snacks servieren. Ein Hingucker sind beispielsweise italienische Käsebällchen aus Parmesan und Ricotta, die mit geröstetem Sesam und Rucola umhüllt sind. Wer es orientalisch mag, bereitet Hackbällchen mit Lammfleisch, Feta und gehackten Aprikosen zu. Darauf weist der Verbraucherinformationsdienst aid hin.

Süß, aber herzhaft wird es mit gefüllten Datteln: Dazu werden die Früchte vorsichtig eingeschnitten und entsteint. Anschließend werden sie mit Ziegenfrischkäse, Joghurt und etwas Zitronensaft gefüllt. Noch schneller sind Datteln mit Speck aus dem Ofen. Dazu umhüllt man die Trockenfrüchte mit einer Scheibe Speck und röstet sie kurz an.

Einsamen Ort für Hunde suchen

Viele Tiere reagieren auf Raketen und Silvesterböller panisch. Hundehalter können den Angstattacken entgegenwirken, indem sie mit ihrem Vierbeiner an einen ruhigen Ort fahren - zum Beispiel eine Berghütte. Alternativ können sich Halter auch an ihren Tierarzt wenden, der in schlimmen Fällen Beruhigungsmittel verschreiben kann, erklärt die Organisation Aktion Tier. Diese Medikamente probieren Halter am besten schon vor Silvester einmal aus - so können sie sicher sein, dass ihr Tier den Wirkstoff gut verträgt.

Blindgänger nicht erneut zünden

Wenn Böller nicht funktionieren, sollte man das Abfeuern nicht erneut versuchen. Im Extremfall kann der Blindgänger sonst beim Anfassen explodieren, warnt der Tüv Thüringen. Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) empfiehlt in einer solchen Situation, etwa 15 Minuten zu warten und sich erst dann dem Blindgänger zu nähern. Er kommt dann in einen Eimer mit Wasser und anschließend in den Hausmüll. Denn wer sich am Lichterspektakel beteiligt, ist verpflichtet, Böller und Raketen von den Straßen und Gehwegen wieder zu entfernen, wenn sie ausgekühlt sind.

Kfz-Versicherung übernimmt nicht alle Schäden

Für Fahrzeughalter kann die Silvesternacht unangenehm werden. Entstehen Schäden am Auto durch Böller, muss der Besitzer unter Umständen selbst für diese aufkommen, teilt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen hin. Beschädigt ein glimmender Böller den Autolack oder andere Fahrzeugteile, zahlt die Teilkaskoversicherung des Autobesitzers nicht. Sie springt nur dann ein, wenn das Fahrzeug durch den Brand oder die Explosion einer Rakete beschädigt wird. Hat jedoch ein Unbekannter den Wagen mutwillig ramponiert, zum Beispiel einen Böller auf dem Dach gezündet, leistet nur die Vollkaskoversicherung Schadenersatz.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare