Hintergründe noch unklar

Autofahrer in Indien rast in Schülergruppe - zahlreiche tote Kinder

Ein Autofahrer in Indien hat am Samstag sein Fahrzeug in eine Gruppe von Schulkindern gesteuert - und hielt auch dann nicht an, als er die Schüler überfuhr. 

Bihar - Der Fahrer tötete dabei mindestens neun Kinder. Ein Polizeisprecher im östlichen Bundesstaat Bihar zitierte Augenzeugenberichte, denen zufolge "der Fahrer auch dann nicht anhielt, nachdem er die Mittelschüler überfuhr". Sein Fahrzeug habe sich schließlich überschlagen, woraufhin der Fahrer zu Fuß geflüchtet sei.

Zahlreiche tote und verletzte Kinder

Die Hintergründe des Vorfalls im Distrikt Muzaffarpur lagen zunächst im Dunkeln. Die Identität des flüchtigen Fahrers war nicht bekannt. Nach Polizeiangaben wurden 20 Kinder verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

In Indien kommt es immer wieder zu schweren Unfällen, der Straßenverkehr des Landes gilt als einer der gefährlichsten der Welt. Jedes Jahr sterben hier mehr als 150.000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Ursache sind oftmals mangelhafte Straßen, schlecht gewartete Fahrzeuge und riskante Fahrmanöver.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.