Ist das ein Alien-Baby?

+
Haben mexikanische Bauern ein Alien-Baby in einer Tierfalle gefangen?

München - Möglicherweise haben mexikanische Bauern ein Alien-Baby getötet. Forscher wollen herausfinden, ob es sich tatsächlich um ein außerirdisches Wesen handelt - und sind verblüfft.

Im Mai 2007 stellen mexikanische Bauern eine Tierfalle auf. Sie schnappt zu, doch reingelaufen ist keine Maus, sondern ein anderes Wesen, das unbekannte Schreie von sich gibt. Die Bauern erschrecken und ertränken das unbekannte Wesen.

Der Ufo-Experte Jaime Maussan (56) glaubt: Das Geschöpf muss ein Alien-Baby sein. Hier geht‘s zum Video.

Ende 2008 übergaben die Bauern das Geschöpf der Wissenschaft. Die Forscher fanden bisher heraus: Ein solches Wesen ist auf der Erde unbekannt. Aber es hat Eigenschaften von Echsen (Zähne) und auch menschliche Züge. Vor allem hat es ein großes Gehirn, das die Nähe zum Menschen vermuten lässt.

Gerüchte über außerirdische Besucher in Mexiko gibt es viele. Ist das Ganze also eine perfekte Inszenierung oder ist der kleine Kadaver tatsächlich ein Alien-Baby? Die Forscher werden es herausfinden. (via)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare