Gegen sexistische Gewalt und die Polizei

70 Menschen bei feministischer Demo in Brüssel festgenommen

Sie weigerten sich aufzuhören - Bei einer ungenehmigten feministischen Demonstration in Brüssel sind Dutzende Menschen festgenommen worden.

Brüssel - Bei einer ungenehmigten feministischen Demonstration in Brüssel sind Dutzende Menschen festgenommen worden. An dem Fackelzug am Samstagabend in der belgischen Hauptstadt nahmen rund 70 Menschen teil, wie die belgische Nachrichtenagentur Belga unter Berufung auf Polizeiangaben berichtete.

Man habe die Teilnehmer dazu aufgefordert, den Umzug zu beenden, sagte Olivier Slosse von der Brüsseler Polizei. Da dies nicht geschehen sei, habe man sie in Verwaltungshaft genommen. Wegen Vorfällen mit der Polizei bei der vergangenen Auflage der „Reclaim The Night“-Demonstrationen in Brüssel (etwa: Hol dir die Nacht zurück) war der Umzug nicht genehmigt worden.

Die Gruppe geht nach eigenen Angaben gegen sexistische Gewalt und die Polizei auf die Straße.

Lesen Sie auch: Tödliche Polizeischüsse in US-Stadt Baton Rouge - Polizist entlassen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Tom Honan (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.