1. az-online.de
  2. Verbraucher

Wenn der Blackout kommt: Wie viel Bargeld braucht man zu Hause?

Erstellt:

Von: Tobias Becker

Kommentare

Ein Notfall wie ein tagelanger Stromausfall ist durchaus möglich. Lesen Sie hier, wie viel Bargeld Sie zu Hause haben sollten:

Die Angst vor einem Blackout im Winter ist groß in Deutschland. Tagelang ohne Strom auskommen zu müssen, ist dennoch für viele unvorstellbar. Immerhin gibt es aber eine Notfallliste, was man alles zu Hause haben sollte, um zehn Tage zu überleben. Doch der Punkt „Bargeld“ wird mit „ausreichend“ definiert.
HEIDELBERG24 verrät, wie viel Bargeld Sie für den Fall eines Blackouts zu Hause haben sollten.

Auf der Liste, die das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) erstellt hat, stehen vor allem Lebensmittel und Hilfsgüter. (tobi)

Auch interessant

Kommentare