1. az-online.de
  2. Verbraucher

Kaufland-Rückruf: Insektenvernichter kann für Verbraucher zur Gefahr werden

Erstellt:

Kommentare

Insektenvernichter töten allerlei Tiere.
Elektrische Insektenvernichter sind höchstumstritten und im Freien wegen des Artenschutzes verboten. © Gottfried Czepluch/Imago; Niehoff/Imago; Collage: Sabrina Wagner/RUHR24

Elektronische Insektenvernichter sind umstritten. Nun muss eine Handelskette ein Gerät zurückrufen – es kann für Verbraucher selbst gefährlich sein. Hier mehr erfahren:

NRW – Ob Fliegen-, Klebe-, Stromgitterfallen oder elektrische Insektenvernichter – lästige Insekten lassen sich häufig ohne Probleme vertreiben. Gegen den besonders hartnäckigen, ungebetenen Besuch kann mit einem elektronischen Insektenvernichter ein schweres Geschütz aufgefahren werden. Doch bei einem Gerät ist äußerste Vorsicht geboten, schließlich kann es für den Verbraucher selbst ein böses, weil sehr schmerzhaftes Erwachen geben. Wie RUHR24 weiß, ist der Insektenvernichter nicht ohne Grund von einem Rückruf betroffen.

Geht es nach „Mücken-Opfern“, die alljährlich von den nervigen Tierchen heimgesucht werden, sollen die Vernichter die Fluginsekten mittels einer Lichtquelle anlocken und sie mit einem unter Strom stehenden Metallnetz töten. Da das Gerät aber auch andere, ökologisch nützliche Tiere anlocken und vernichten kann, ist die Verwendung durchaus umstritten.

Auch interessant

Kommentare