Symptome

Beeinflusst die Corona-Impfung den weiblichen Zyklus? Frauen berichten über Menstruationsbeschwerden

Frauen berichten vereinzelt von unregelmäßigen Monatsblutungen nach einer Corona-Impfung. Sind mögliche Zusammenhänge und Folgen bekannt?
+
Frauen berichten vereinzelt von unregelmäßigen Monatsblutungen nach einer Corona-Impfung. Sind mögliche Zusammenhänge und Folgen bekannt?

Frauen berichten vereinzelt von unregelmäßigen Monatsblutungen nach einer Corona-Impfung. Sind mögliche Zusammenhänge und Folgen bekannt?

Kassel - Seit einiger Zeit gibt es in sozialen Netzwerken vermehrt Berichte von Frauen, die nach einer Corona*-Impfung Unregelmäßigkeiten in ihrem Zyklus beobachten. Bereits im Februar hatte eine Wissenschaftlerin einen Aufruf zu diesem Thema gestartet.

Auf Twitter fragte Kate Clancy, Wissenschaftlerin an der University of Illinois, ob Frauen Zyklusschwankungen oder unregelmäßigen Monatsblutungen nach einer Corona-Impfung bemerkten. Ihr Beitrag bekam unzählige Reaktionen.

Frauen klagten über Menstruationsbeschwerden nach Corona-Impfung

Zahlreiche Frauen meldeten sich laut spiegel.de auf den Aufruf der Wissenschaftlerin, die selbst zum Thema Menstruation forscht, und berichteten von unregelmäßigen Blutungen. Darunter auch Frauen, die die Menopause bereits hinter sich hatten und eigentlich nicht mehr menstruieren, teilte die Wissenschaftlerin mit.

In den Auflistungen der Nebenwirkungen einer Corona-Impfung sind Menstruationsbeschwerden und unregelmäßige Blutungen laut Paul-Ehrlich-Institut nicht aufgeführt, berichtet spiegel.de.

Corona-Impfung: Frauen berichten über unterschiedliche Symptome

Es sei nicht auszuschließen, dass die Unregelmäßigkeiten der Periode und die Impfung zwar zu einem ähnlichen Zeitpunkt auftreten, jedoch nichts miteinander zu tun haben. Frauen berichten teilweise von recht unterschiedlichen Symptomen wie verspätete oder verfrühte Menstruation, stärkere oder abgeschwächte Blutungen. Möglich sei auch, dass nach einer Impfung aufmerksamer auf Signale, die der Körper sendet, geachtet werde.

Allerdings muss es sich nach Meinung von Experten bei den Beobachtungen der Frauen nicht um Zufälle handeln: „Es ist nicht wirklich überraschend, dass eine Intervention, die so Grundlegendes beeinflusst wie eine Impfung, Auswirkungen auf den Zyklus hat. Das könnte also durchaus eine realistische Wahrnehmung sein“, sagt Christian Thaler, Leiter des Hormon- und Kinderwunschzentrums der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Er halte es durchaus für vorstellbar, dass der Zyklus bei Frauen nach einer Corona-Impfung vorübergehend aus dem Takt geraten kann.

Zu einer bekannten Nebenwirkung nach einer Corona-Impfung* zählt der „Covid-Arm“. Ist die Nebenwirkung gefährlich? (Helena Gries) *hna.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare