1. az-online.de
  2. Uelzen

Zwei Brände im Kreis Uelzen: Feuerwehr muss mehrere Hundert Meter Schlauch legen

Erstellt:

Von: Norman Reuter

Kommentare

Sowohl nahe Oldenstadt als auch bei Secklendorf wurden am Dienstagabend Brände gemeldet. Das Feuer war in unwegsamem Gelände ausgebrochen.
Sowohl nahe Oldenstadt als auch bei Secklendorf wurden am Dienstagabend Brände gemeldet. Das Feuer war in unwegsamem Gelände ausgebrochen. © Reuter

Aktuell sind Feuerwehren im Landkreis Uelzen zum einen im Forst nahe Oldenstadt im Einsatz, weiterhin wurde auch ein Brand bei Secklendorf gemeldet.

Landkreis Uelzen - Beide Brandstellen befinden sich in unwegsamem Gelände, was die Löscharbeiten deutlich erschwert.

In Oldenstadt haben etwa 100 bis 150 Quadratmeter Fläche in Brand gestanden. Laut einer Erstmeldung soll es nahe des Rauchhauses gebrannt haben. Wie sich herausstellte, befand sich das Feuer jedoch auf der gegenüberliegenden Seite des Oldenstädter Sees im Forst. Es wurden über 300 Meter Schlauch gelegt, um das Feuer zu erreichen. Bekannt ist, dass die Feuerwehren Oldenstadt und Uelzen involviert waren. Zum Brand in Secklendorf ist derzeit lediglich bekannt, dass es auch hier in schlecht zugänglichem Gelände brennt. Die Feuerwehr ist mit den Löscharbeiten zugange.

Auch interessant

Kommentare