Opel-Fahrer im Auto eingeklemmt / Zwei Personen leicht verletzt

Fiat-Fahrerin missachtet Vorfahrt: Vollsperrung nach Unfall am Esterholzer Kreuz

+
Zwei Verletzte und zweimal Totalschaden ist die Bilanz des Unfalls am Esterholzer Kreuz.

Esterholz – Wegen eines Unfalls am Esterholzer Kreuz war die L 270 zwischen Uelzen und Wieren gestern Nachmittag voll gesperrt. Gegen 16.45 Uhr ging der Notruf ein.

+++ Update, 15 Uhr (21.11.)

Die Vorfahrt eines 23 Jahre alten Fahrers eines Opel Vectra missachtete eine 55 Jahre alte Fahrerin eines Fiat Punto am Mittwochnachmittag auf der Landesstraße 270.

Die Fiat-Fahrerin war gegen 16:45 Uhr auf der Kreisstraße 17 in Richtung Esterholz unterwegs und übersah den Opel, der auf der Landesstraße von Uelzen in Richtung Wieren unterwegs war. Durch die Kollision wurde der Opel Vectra gegen einen an der Kreuzung haltenden Transporter VW Crafter gedrückt. Der 23 Jahre alte Fahrer des Opel wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.

Am Opel sowie am Fiat entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Die 55-Jährige erlitt ebenfalls leichte Verletzungen. Es entstand ein Gesamtschaden von gut 7000 Euro.

---

Erstmeldung

Zwei Fahrzeuge waren zusammengestoßen, ein drittes war verwickelt.

Die Feuerwehr musste eine eingeklemmte Person aus ihrem Fahrzeug befreien. Glück im Glück: Die zwei Insassen, die zunächst ins Uelzener Klinikum befördert wurden, waren nur leicht verletzt. Die Unfallursache war bis Redaktionsschluss nicht bekannt.

Die Wehren aus Wrestedt, Stederdorf und Wieren waren im Einsatz.  stk.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare