Zusammenstoß mit Sicherungsseil sorgt für hohen Schaden

Unfall in der Schleuse: Binnenschiff senkt Steuerstand nicht ab

+
Der Schaden auf dem Binnenschiff ist immens.

ds/pm Wrestedt. Schiffsunfall an der Schleuse Uelzen 1 am Elbe-Seitenkanal: In der vergangenen Nacht hat ein durchfahrendes Güterschiff den Steuerstand nicht abgesenkt. Der Zusammenstoß mit einem sogenannten Stoßschutzseil sorgte für schwere Schäden. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Nach Ermittlungen der Polizei, hatte es der 38-jährige Schiffsführer eines in Richtung Braunschweig ausfahrenden Gütermotorschiff unterlassen, seine Schiffshöhe durch Absenken des Steuerstandes an die örtliche Schleusendurchfahrtshöhe anzupassen. 

Ein Blick in das Innere des beschädigten Steuerstandes.

Der Steuerstand des Schiffes kollidierte dann mit einem hängenden Stoßschutzseil der Schleusenanlage. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Am Binnenschiff entstand jedoch ein Sachschaden von rund 100.000 Euro. Die Schleuse wurde nicht beschädigt. Dem beschädigten Gütermotorschiff wurde die Weiterfahrt zunächst untersagt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare