Ausgelassene Stimmung bei Kindermaskerade in Wieren / Tanzgruppen und „Funken“ bieten gelungene Einlagen in der Narrenhalle

Stelldichein für kleine Indianer, Polizisten und Piraten

+
Für die Kindermaskerade in Wieren hatten sich die Mädchen und Jungen fantasievoll kostümiert. Unterhalten wurden sie mit Aufführungen der Tanzgruppen des TuS Wieren und mit Tänzen der blau-weißen Funken. Foto: Schoop

ds Wieren. Einen närrischen Umzug in Wieren, das erleben die Autofahrer auf der Landesstraße 270 auch nicht jeden Tag.

Sie nahmen es aber gelassen, als sich der bunte Karnevalstross vom „Treffpunkt Wieren“ zusammen mit dem Bodenteicher Spielmannszug, einer Kutsche und einem Prunkwagen zum Landgasthaus „Alt Wieren“ bewegte, wo die Kindermaskerade gefeiert wurde.

Begleitet vom vielstimmigen „Wieren Helau“ zog das alte Kinderprinzenpaar Beeke Przybilla und Ben Schuchmilski in die Narrenhalle ein. Dort war Tanzen angesagt, zunächst durch die blau-weißen Funken des TuS Wieren. Es folgten Aufführungen der drei Tanzgruppen des TuS unter der Leitung von Sabine Meier und Silke Przybilla-Podlowski.

Carina Püffel, Antonia Strieder und Lina Besenthal, zuvor noch beinschwingende Funken, organisierten anschließend Tanzspiele. Zur Polonaise bildete die Prinzengarde mit Präsidentin Annegret Bock das Spalier für die als Prinzessinnen, Indianer, Polizisten oder Piraten verkleideten Kinder. Dann rief Zeremonienmeister Maik Rodäbel das neue Kinderprinzenpaar auf die Bühne. Feierlich wurden Neele Baldes als „Regenbogenprinzessin“ und Michel Drewes (Struck) als „Charming-Prinz“ proklamiert. Die verkleideten Kinder machten ihnen und dem Erwachsenen-Prinzenpaar Caro Lüpke und Ralf Kufner ihre Aufwartung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.