Kollision auf L 270

Schwerer Verkehrsunfall zwischen Bollensen und Wieren – mehrere Verletzte

+
Völlig zerstört wurden diese beiden Fahrzeuge bei der Kollision.

Am heutigen Freitagnachmittag kam es zu einem schweren Verkehrsunfall im Kreis Uelzen auf der Landesstraße 270 zwischen Bollensen und Wieren.

mdk Bollensen-Wieren. (Update von 18.50 Uhr): Sechs Verletzte forderte der Unfall heute am frühen Nachmittag auf der Landesstraße 270. Zwei Fahrzeuge waren zwischen Bollensen und Wieren frontal miteinander zusammengestoßen. Wie die Polizei aus Bad Bodenteich mitteilt, soll eines der Fahrzeuge in einer langgezogenen Kurve auf Höhe eines Parkplatzes die Mittellinie überfahren haben. Dann folgte der Zusammenprall. In jedem der zwei Pkw befanden sich drei Insassen. Ein Fahrzeug ist im Kreis Uelzen gemeldet, das andere auswärtig zugelassen Alle Fahrzeuginsassen wurden verletzt, zum Teil schwer. Für die medizinische Versorgung wurden sie in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht. Der Unfallort musste für die Bergungs- und Aufräumarbeiten durch die Polizei für rund drei Stunden voll gesperrt gesperrt werden. Die Straßenmeisterei leitete den Verkehr um, es kam zu Verkehrsbehinderungen. Ein Gutachter wurde hinzugezogen. Nach weiteren Erkenntnissen soll kein Alkohol im Spiel gewesen sein, das wurde vor Ort getestet, teilte einer der herbeigeilten Polizeibeamten auf AZ-Nachfrage mit. Auch überhöhte Geschwindigkeit soll keine Rolle bei dem Unfall gespielt haben. Zu diesem Schluss kam nach einer ersten Einschätzung der Gutachter. Im besagten Teilabschnitt der Landesstraße 270, auch in der langgezogenen Kurve, ist eine Geschwindigkeit von 100 Kilometer pro Stunde erlaubt. Der Gutachter vermutet, dass die Unfallfahrzeuge langsamer unterwegs waren. Mehr war zunächst nicht bekannt.

(Erstmeldung): Nach ersten Informationen sind bei dem Verkehrsunfall zwei Fahrzeuge miteinander kollidiert. Es soll mehrere Verletzte geben. Die Polizei ist vor Ort (Stand: 15.10 Uhr). Die Kollision ereignete sich gegen 14.15 Uhr auf der L 270 im Bereich des Parkplatzes nahe Bollensen. Über die Art der Verletzungen, die genaue Anzahl der Opfer sowie die Unfallursache war zunächst nichts bekannt. Wir berichten an dieser Stelle weiter, sobald wir neue Informationen haben. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare