Ab sofort regieren die Jecken im Rathaus

Prinzengarde im TuS Wieren startet in die neue Karnevalssaison

+
Aues Samtgemeindebürgermeister Michael Müller (links) rangelte gestern mit Zeremonienmeister Maik Rodäbel (rechts) und dem Wierener Prinzenpaar Uwe Keunecke und Silvia Klasen um den Schlüssel des Wrestedter Rathauses.

Wieren/Wrestedt – Nicht nur in den Karnevalshochburgern Köln, Düsseldorf und Mainz haben die Jecken gestern den Auftakt der närrischen Saison gefeiert, sondern auch im Landkreis Uelzen.

Pünktlich um 11.11 Uhr läutete die Prinzengarde im TuS Wieren mit einem dreifach donnernden „Wieren Helau“ die fünfte Jahres- zeit ein. Die aktuelle Session steht unter dem Motto „Hüttengaudi und Après Ski, in Wieren wird gefeiert wie noch nie“.

Nach ersten Feierlichkeiten im Landgasthaus „Alt Wieren“ eroberten die fröhlichen Jecken der Prinzengarde kurz darauf das Rathaus in Wrestedt. Traditionell rangelte Aues Samtgemeindebürgermeister Michael Müller dabei mit Zeremonienmeister Maik Rodäbel und dem Wierener Prinzenpaar Silvia Klasen und Uwe Keunecke um den symbolischen Rathausschlüssel. Wieder einmal waren die Wierener Narren erfolgreich und feierten spontan ihre „Machtübernahme“ im Rathaus.

VON BERND SCHOSSADOWSKI

Mehr zu dem Thema lesen Sie heute (12.11.) in der gedruckten Ausgabe der AZ sowie im E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare