Aktion Sommerbad Wieren verabschiedet Vorsitzenden / Rolf Fricke zum Nachfolger gewählt

Uwe Kufner hört nach 16 Jahren auf

+
Der neugewählte Vorstand und die Fachkräfte der Aktion Sommerbad mit dem ehemaligen Vorsitzenden Uwe Kufner (Mitte).

ds Wieren. Bei Parteitagen wird die Beliebtheit der Redner häufig mit der Dauer des Beifalls gemessen. Nimmt man das bei der Verabschiedung von Uwe Kufner als Vorsitzendem der Aktion Sommerbad Wieren (ASW) als Gradmesser, dann gehört er zur Spitze.

Nach Kufners persönlichem Rückblick und der Würdigung seiner Verdienste um das Sommerbad durch den zweiten Vorsitzenden Rolf Fricke, der nun sein Nachfolger wurde, gab es minutenlangen stehenden Applaus für Kufner.

Er war seit 2001 Vorsitzender der ASW, zunächst als Interessengemeinschaft und ab 2006 als Verein, der das Freibad in Eigenregie betreibt. Die 15 ASW-Vorstandsmitglieder dankten ihrer Führungskraft mit Händedruck, Umarmung und auch der einen oder anderen Träne in den Augen.

Anerkennende Worte fand Samtgemeindebürgermeister Harald Benecke für das ehrenamtliche Engagement der ASW und von Uwe Kufner im Besonderen: „Das hätte ich vor elf Jahren nicht gedacht, dass die ASW es sozusagen als Firma schafft, ein Schwimmbad zu betreiben.“ Das von Kassenwartin Birgit Weissert vorgetragene Ergebnis bewies: Seit der Vereinsgründung hat die ASW 1,5 Millionen Euro bewegt. 2016 war das Jahr mit den höchsten Einnahmen aus Eintritt und Schwimmkursen (51 000 Euro). Insgesamt 30 000 Euro brachte die ASW mit ihren 470 Mitgliedern, Sponsoren und Spendern auf.

Eventmanagerin Janett Timm listete elf Großveranstaltungen auf. Jeden dritten Öffnungstag gab es eine Aktion im Bad. Inga Hilbig stellte für die im Mai beginnende Saison erneut Veranstaltungen wie „Swim and Run“, Reparaturcafé, Haarschneideaktion und Nachtschwimmern vor.

Mehr als 80 Kinder, insbesondere aus der Wierener Grundschule, lernten das Schwimmen. Kufner dazu: „Wir sind stolz, dass 8000 ehrenamtliche Arbeitsstunden für ein Stück mehr Lebensqualität und Erhalt der Infrastruktur im Ort gesorgt haben.“

Eckhard Hinrichs und Jörg Harms verwiesen auf 100 freiwillige Helfer, die Schwimmmeister Moritz Rau als Wasseraufsicht, Kassen- und Reinigungskräfte unterstützen. Mark-Michael Schütze nannte als wesentliche Aufgaben sechs Arbeitseinsätze auf dem Badgelände, die Kiosk-Renovierung und Pflasterarbeiten.

Zum ersten Vorsitzenden wurde Rolf Fricke gewählt, den der neu gewählte Beisitzer Torsten Sawalski im kommenden Jahr ablösen soll. Die weiteren Vorstandsmitglieder: zweiter Vorsitzender: Eckhard Hinrichs, Kassenwarte: Birgit Weissert und Silke Burmester, Personal: Jörg Harms, Mitgliederwesen und Schriftführerin: Anke Kuhnert, Öffentlichkeitsarbeit: Dieter Schoop, Veranstaltungen: Martin Kufner, Janett Timm und Inga Hilbig, Bau- und Anlagenunterhaltung: Mark-Michael Schütze, Andreas Püffel, Gerhard Huse und Michael Verch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare