Weihnachtskonzert von Kirchenchor und Solisten in der stimmungsvoll beleuchteten Nettelkamper St. Martins-Kirche

Eine Pop-Messe für Junggebliebene

+
Kirchenchor und Solisten brachten beim Weihnachtskonzert die Botschaft „Siehe, ich verkündige euch große Freude“ unter die Besucher. Dabei schlug die „Missa 4 You(th)“ die Brücke zwischen dem Musikgeschmack junger Menschen und traditionellen Formen. 

bl Nettelkamp. Ein wenig Abschalten vom Vorweihnachtstrubel und etwas von der Verheißung durch den Engel: Einen wundervollen Einstieg gab es dazu bei einem Weihnachtskonzert am Sonnabend in der Nettelkamper St. Martins-Kirche.

Im stimmungsvoll beleuchteten Gotteshaus verstanden es Kirchenchor und Solisten unter der Leitung von Wolfgang Knappe, die Zuhörer vokal und instrumental in eine besinnliche Stimmung zu versetzen.

„Siehe, ich verkündige euch große Freude“: Das Wort aus dem Lukas-Evangelium war Motto der musikalischen Darbietungen und ließ auch überraschend Neues in das Programm einfließen: eine Pop-Messe für Junggebliebene, mit der bedeutsame Teile der Liturgie neu interpretiert wurden.

Der Komponist Tjark Baumann hat dieses Werk unter dem Titel „Missa 4 You(th)“ verfasst, das den dem Musikgeschmack junger Menschen nahe kommt, aber auch eine Brücke zu den traditionellen Text- und Musikformen schlägt. Die vom Kirchenchor interpretierte Messe präsentierte eingängige Melodien und mitreißende Rhythmen mit dem „Kyrie“ (Herr, erbarme dich) und dem „Gloria in excelsis“ (Ehre sei Gott in der Höhe), die noch lange im Ohr blieben.

Auch die kleine Weihnachtskantate „Ihr lieben Hirten, fürchtet euch nicht“ von Andreas Hammerschmidt sparte nicht mit wohlklingendem Reiz. Die aufmunternden Rufe an die Hirten durch Sopranistin Julia Knappe gaben dem Werk einen hoffnungsvoll-fröhlichen Charakter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare