Neuer Brandschutzplan der Samtgemeinde Aue: Oberster Feuerwehrchef beklagt Personalmangel

„Bedarf schonungslos aufgedeckt“

+
Für die künftige Arbeit der Feuerwehren in der Samtgemeinde Aue gibt der neue Bedarfsplan viele wichtige Hinweise.

Wrestedt/Bad Bodenteich. „Dieses Gutachten ist offen und ehrlich, es hat den Bedarf schonungslos aufgedeckt. “ So kommentiert Gemeindebrandmeister Henning Tipp den neuen Brandschutz-Bedarfsplan für die Samtgemeinde Aue.

Wie berichtet, zeigt der Gutachter darin zahlreiche Mängel bei den Wehren auf, zum Beispiel überalterte Fahrzeuge, zu wenig Personal und schlechte Erreichbarkeit kleiner Orte bei Einsätzen.

Tipp betont aber auch: „In dem Plan hat mich wenig aufgeschreckt.“ Dass rechtzeitige Ersatzbeschaffungen von Fahrzeugen notwendig seien, darauf habe die Feuerwehr die Samtgemeindeverwaltung schon vor Jahren hingewiesen. „Das letzte Einsatzfahrzeug, das beschafft wurde, war 2009 der Logistik-Gerätewagen für die Feuerwehr Bad Bodenteich. Seitdem ist nichts mehr angeschafft worden“, erklärt Tipp im AZ-Gespräch. Als nächstes soll die Feuerwehr Wieren voraussichtlich Anfang 2015 ein neues Tanklöschfahrzeug bekommen. Deshalb sei der im Bedarfsplan aufzeigte Weg, in jedem Jahr bis 2019 ein Ersatzfahrzeug innerhalb der Samtgemeinde anzuschaffen, völlig richtig, so Tipp.

Der Gemeindebrandmeister hat aber noch ein weiteres Problem ausgemacht. [...]

Von Bernd Schossadowski

Mehr dazu lesen Sie am Wochenende im E-Paper und in der Printausgabe der AZ.

Kommentare