Polizeisprecherin weist auf Irrtümer im Zusammenhang mit Bahnübergängen hin

Baken bedeuten Überholverbot

+
Diese Autofahrer machen es richtig: Vor Bahnübergängen wie hier bei Overstedt darf laut Straßenverkehrsordnung im Bereich der rot-weißen Baken nicht überholt werden.

bs Overstedt. Die abschüssige Landesstraße 270 zwischen Wieren und Overstedt lädt förmlich zum Überholen ein. Das wurde jetzt einem 23-jährigen Autofahrer und seinem Beifahrer zum Verhängnis.

Wie berichtet, prallte sein Auto am Montagabend in der Nähe des Bahnübergangs bei Overstedt bei einem Überholmanöver gegen einen Baum und überschlug sich. Die beiden Insassen wurden dabei schwer verletzt. Der 23-Jährige hatte einem vor ihm fahrenden Auto ausweichen wollen, dessen Fahrer ebenfalls gerade überholen wollte.

Auch wenn der Unfall nach Aussage von Polizeisprecherin Antje Freudenberg hinter dem Bahnübergang geschah, weist sie auf die generellen Gefahren des Überholens vor Schienenquerungen hin. „Laut Straßenverkehrsordnung gilt vor Bahnübergängen im Bereich der rot-weißen Baken grundsätzlich Überholverbot. Dafür muss dort nicht extra ein solches Verbotsschild aufgestellt sein“, betont Freudenberg im AZ-Gespräch. Viele Autofahrer wüssten das aber offenbar nicht.

Von Bernd Schossadowski

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare